Beratung Therapie für Ihre Gesundheit

Beratung Therapie – die besten Beratung Therapie für jedermann. Bist auch du auf der Suche nach Beratung Therapie und freust dich auf Homöopathie-Artikel? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Beratung Therapie-Seite im Netz, die dabei hilft, Homöopathie zu kaufen und eben auch die Beratung Therapie-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Beratung Therapie kaufen – kein Problem mit alt-therapien.de

Wir sind kein Beratung Therapie Testportal. Wenn du nach Homöopathie Testberichten und Erfahrungsberichten zu Homöopathie Produkte suchst, bist du bei anderen Portalen besser aufgehoben. Auch Beratung Therapie-Preisvergleiche und Homöopathie Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir die ideale Seite, um diese und eben auch Beratung Therapie Vorschläge einfach zu finden.

Die Perfekte Suche – wie helfen wir beim Kauf?

Unsere riesige- Datenbank durchforstet zahlreiche Homöopathie Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen besten Shop, der eben auch Beratung Therapie Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt das sie auf der Suche nach Homöopathie Produkte nur bei einem Beratung Therapie Anbieter vorbeizuschaust, greifst du bei uns gleich auf Tausende zu und ersparst dir lange Recherchen bei der Homöopathie Suche.

Abseits der Beratung Therapie-Produkte Bestellung. Iim Internet Homöopathie finden

Selbstverständlich gibt es auch beim Beratung Therapie-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Laden zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach Homöopathie Produkte, findet man sicher die richtigen Beratung Therapie Ideen. Kommen wir nun zu unseren Beratung Therapie – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Beratung Therapie – der Produktüberblick

Auch wenn du hier bei der Beratung Therapie Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der bei alt-therapien.de gelisteten Shops die passende Produktideen für Homöopathie aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf alt-therapien.de aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen das richtige Homöopathie finden wirst.

Online-Therapie und -Beratung
Das Internet als Kommunikationsmedium hat sich in den letzten Jahren als wirksame Alternative zur Sprechzimmertherapie erwiesen. Das Manual liefert eine praxisorientierte Darstellung kognitiv-verhaltenstherapeutischer Methoden sowie störungsübergreifender Ansätze im internetbasierten Setting. Ziel des Buches ist es, die Anwendbarkeit von Online-Therapie und -Beratung aufzuzeigen. Damit soll ein praktischer Umgang mit dem Medium Internet als therapeutisches Einsatzfeld ermöglicht werden. Das Buch gibt zunächst einen aktuellen Überblick über das Spektrum der Anwendungsbereiche neuer Kommunikationsmedien in der psychologischen Versorgung sowie über die Wirksamkeit von internetbasierten Therapie- und Beratungsansätzen. Es beschreibt, wie eine internetbasierte Diagnostik und Exploration durchgeführt werden kann. Anschließend wird detailliert und praxisorientiert dargestellt, wie kognitiv-verhaltenstherapeutische Methoden, z.B. kognitive Umstrukturierung, Exposition, sowie störungsübergreifende Ansätze zur Behandlung unterschiedlicher Störungsbilder (u.a. PTBS, Depression, Essstörungen) im internetbasierten Setting zum Einsatz kommen können. Ebenso wird die Umsetzung einer internetbasierten psychologischen Beratung beschrieben. Die dabei verwendeten spezifischen Therapie- und Beratungstechniken werden anhand von Fallbeispielen erklärt. Schließlich wird auf den Umgang mit schwierigen Therapiesituationen eingegangen.
Online-Therapie und -Beratung
Das Internet als Kommunikationsmedium hat sich in den letzten Jahren als wirksame Alternative zur Sprechzimmertherapie erwiesen. Das Manual liefert eine praxisorientierte Darstellung kognitiv-verhaltenstherapeutischer Methoden sowie störungsübergreifender Ansätze im internetbasierten Setting. Ziel des Buches ist es, die Anwendbarkeit von Online-Therapie und -Beratung aufzuzeigen. Damit soll ein praktischer Umgang mit dem Medium Internet als therapeutisches Einsatzfeld ermöglicht werden. Das Buch gibt zunächst einen aktuellen Überblick über das Spektrum der Anwendungsbereiche neuer Kommunikationsmedien in der psychologischen Versorgung sowie über die Wirksamkeit von internetbasierten Therapie- und Beratungsansätzen. Es beschreibt, wie eine internetbasierte Diagnostik und Exploration durchgeführt werden kann. Anschließend wird detailliert und praxisorientiert dargestellt, wie kognitiv-verhaltenstherapeutische Methoden, z.B. kognitive Umstrukturierung, Exposition, sowie störungsübergreifende Ansätze zur Behandlung unterschiedlicher Störungsbilder (u.a. PTBS, Depression, Essstörungen) im internetbasierten Setting zum Einsatz kommen können. Ebenso wird die Umsetzung einer internetbasierten psychologischen Beratung beschrieben. Die dabei verwendeten spezifischen Therapie- und Beratungstechniken werden anhand von Fallbeispielen erklärt. Schließlich wird auf den Umgang mit schwierigen Therapiesituationen eingegangen.
Bindung in Therapie und Beratung
Bindung ist ein psychisches Grundbedürfnis und dient der Aufrechterhaltung und Wiederherstellung emotionaler Stabilität. Sie hat weitreichenden Einfluss auf die sozialemotionale Entwicklung und den Umgang mit psychischen Belastungen. Deshalb ist das Konzept »Bindung« in den letzten Jahren im Rahmen der Psychotherapie zu einem wichtigen Thema geworden. Lilith König beschreibt in ihrem Buch, was Bindung als psychologisches Konstrukt bedeutet, welche Bindungsvarianten es gibt und wie sie diagnostiziert werden. Auch die Umsetzung in die psychotherapeutische Praxis wird beschrieben. Aus dem Inhalt Bindung als psychologisches Konstrukt • Bindungsdiagnostik • Welche Informationen lassen sich aus den Bindungsvarianten für die psychologische Praxis ziehen? • Bindungsdesorganisation • Bindung und Trauma • Bindungsstörungen • Schlussfolgerungen für die psychologische Praxis
Bindung in Therapie und Beratung
Bindung ist ein psychisches Grundbedürfnis und dient der Aufrechterhaltung und Wiederherstellung emotionaler Stabilität. Sie hat weitreichenden Einfluss auf die sozialemotionale Entwicklung und den Umgang mit psychischen Belastungen. Deshalb ist das Konzept »Bindung« in den letzten Jahren im Rahmen der Psychotherapie zu einem wichtigen Thema geworden. Lilith König beschreibt in ihrem Buch, was Bindung als psychologisches Konstrukt bedeutet, welche Bindungsvarianten es gibt und wie sie diagnostiziert werden. Auch die Umsetzung in die psychotherapeutische Praxis wird beschrieben. Aus dem Inhalt Bindung als psychologisches Konstrukt . Bindungsdiagnostik . Welche Informationen lassen sich aus den Bindungsvarianten für die psychologische Praxis ziehen? . Bindungsdesorganisation . Bindung und Trauma . Bindungsstörungen . Schlussfolgerungen für die psychologische Praxis
KVT in Beratung und Kurztherapie
Für viele Menschen ist eine Beratungsstelle der erste Anlaufpunkt, um über ihre Probleme zu sprechen. Die Wartezeiten sind kürzer und die Hemmschwelle niedriger. Für Therapeuten und Berater ist es jedoch eine (oftmals hoch angesetzte) Herausforderung, in der Kürze der Zeit therapeutische Erfolge zu gewährleisten. Rolf Winiarski zeigt anhand vieler Dialogbeispiele, wie die Methoden der KVT trotz der zeitlichen Beschränkung in Beratung, Betreuung und Kurztherapie wirksam umgesetzt werden können. Hierbei wird dazu angeleitet, beratungszugängliche von therapiebedürftigen Problemen zu unterscheiden. Die erläuterten Strategien und Übungen eignen sich auch für Berater und Therapeuten, die nicht (nur) KVT-orientiert sind. Anregungen und Arbeitsmaterialien zur Selbstreflexion des Beraters bzw. Therapeuten und zum Training der jeweiligen Methodik ergänzen das Buch. Neu in der zweiten Auflage sind die Themen Online-Beratung und Integration des Internets in Therapien. Aus dem Inhalt: • Grundlegende Variablen in Beratung und Kurztherapie • Aktivierende Kommunikation: Fragetechnik und Dialoggestaltung • Prinzipien der KVT • KVT in Kurzsettings • Kognitive Umstrukturierung in der Arbeitsphase • Verankerungsphase: Klientenaktivierende Übungen für Kurzsettings • Umgang mit Widerstand • Training gegen Beratungsfehler • KVT online: Internet in Beratung und Therapie
KVT in Beratung und Kurztherapie
Für viele Menschen ist eine Beratungsstelle der erste Anlaufpunkt, um über ihre Probleme zu sprechen. Die Wartezeiten sind kürzer und die Hemmschwelle niedriger. Für Therapeuten und Berater ist es jedoch eine (oftmals hoch angesetzte) Herausforderung, in der Kürze der Zeit therapeutische Erfolge zu gewährleisten. Rolf Winiarski zeigt anhand vieler Dialogbeispiele, wie die Methoden der KVT trotz der zeitlichen Beschränkung in Beratung, Betreuung und Kurztherapie wirksam umgesetzt werden können. Hierbei wird dazu angeleitet, beratungszugängliche von therapiebedürftigen Problemen zu unterscheiden. Die erläuterten Strategien und Übungen eignen sich auch für Berater und Therapeuten, die nicht (nur) KVT-orientiert sind. Anregungen und Arbeitsmaterialien zur Selbstreflexion des Beraters bzw. Therapeuten und zum Training der jeweiligen Methodik ergänzen das Buch. Neu in der zweiten Auflage sind die Themen Online-Beratung und Integration des Internets in Therapien. Aus dem Inhalt: . Grundlegende Variablen in Beratung und Kurztherapie . Aktivierende Kommunikation: Fragetechnik und Dialoggestaltung . Prinzipien der KVT . KVT in Kurzsettings . Kognitive Umstrukturierung in der Arbeitsphase . Verankerungsphase: Klientenaktivierende Übungen für Kurzsettings . Umgang mit Widerstand . Training gegen Beratungsfehler . KVT online: Internet in Beratung und Therapie
Therapie und Beratung von Migranten
Viele Zugewanderte fühlen sich 'hier' heimisch. Was aber bedeutet es für Therapie und Beratung, mit sehr unterschiedlichem Denken und Handeln konfrontiert zu sein? Wie umgehen mit Konflikten? Wie eigene Stereotypisierungen aufdecken, Vorurteile abbauen? Dieses Buch setzt einen neuen Qualitätsstandard für alle, die professionell Migranten unterstützen. Im Zentrum steht eine - für die Praxis dringend notwendige - Synthese von systemischem Denken und interkulturellem Handlungsansatz. Teil I widmet sich den Grundlagen, z. B.: Was ist Migration, Kultur, System? Wie gestaltet sich Netzwerkarbeit? Warum sind Sprache und eine interkulturelle Fachlichkeit so wichtig für Therapie und Beratung? Aus diesem Katalog entwickelt sich das Konzept des 'systemisch-interkulturellen Denkens und Handelns'. Teil II gilt der Praxis: Hier kommen Autoren zu Wort, die nach obigem Konzept arbeiten und Einblick in ihre medizinische, therapeutische und sozialarbeiterische Praxis geben. Viele methodisch-didaktische Hinweise und Praxisbeispiele motivieren, sich verstärkt der Thematik zu öffnen und sie in die eigene Praxis zu integrieren.
Lebensziele in Therapie und Beratung
Bei existenziellen Problemen ist es unumgänglich, in der Therapie oder Beratung die Lebensziele des Klienten zu erarbeiten und eine Planung der Lebensziele anzuschließen. Dafür ist es aber auch aufseiten der professionellen Helfer nötig, sich zunächst grundlegend mit lebensphilosophischen Fragen auseinanderzusetzen. Harlich H. Stavemann zeigt auf, wie Therapeuten und Berater bei der Beantwortung der lebensphilosophischen Fragen für ihre Klienten hilfreich sein und die eigenverantwortliche Festlegung von Lebensziel und Lebenssinn non-direktiv unterstützen können. Dazu werden zunächst die einzelnen Schritte bei der Lebenszielanlyse und -planung vorgestellt und hilfreiche Hinweise zur Gesprächsführung bei sensiblen Themen gegeben (sokratischer Dialog). In einem abschließenden Kapitel gibt es ausführliche Fallbeispiele und Beispieldialoge. Die Arbeitsblätter stehen online zum Download bereit. Aus dem Inhalt: Grundlegende Glaubensgrundsätze erheben und reflektieren • Lebenszielanalyse: Den Ist-Zustand erheben und prüfen • Art, Ursache und Konsequenzen der Lebenszielproblematik diagnostizieren • Lebenszielplanung: Den Soll-Zustand erarbeiten • Gesprächsführung bei lebensphilosophischen Fragestellungen • Falldarstellungen mit Beispieldialogen
Lebensziele in Therapie und Beratung
Bei existenziellen Problemen ist es unumgänglich, in der Therapie oder Beratung die Lebensziele des Klienten zu erarbeiten und eine Planung der Lebensziele anzuschließen. Dafür ist es aber auch aufseiten der professionellen Helfer nötig, sich zunächst grundlegend mit lebensphilosophischen Fragen auseinanderzusetzen. Harlich H. Stavemann zeigt auf, wie Therapeuten und Berater bei der Beantwortung der lebensphilosophischen Fragen für ihre Klienten hilfreich sein und die eigenverantwortliche Festlegung von Lebensziel und Lebenssinn non-direktiv unterstützen können. Dazu werden zunächst die einzelnen Schritte bei der Lebenszielanlyse und -planung vorgestellt und hilfreiche Hinweise zur Gesprächsführung bei sensiblen Themen gegeben (sokratischer Dialog). In einem abschließenden Kapitel gibt es ausführliche Fallbeispiele und Beispieldialoge. Die Arbeitsblätter stehen online zum Download bereit. Aus dem Inhalt: Grundlegende Glaubensgrundsätze erheben und reflektieren . Lebenszielanalyse: Den Ist-Zustand erheben und prüfen . Art, Ursache und Konsequenzen der Lebenszielproblematik diagnostizieren . Lebenszielplanung: Den Soll-Zustand erarbeiten . Gesprächsführung bei lebensphilosophischen Fragestellungen . Falldarstellungen mit Beispieldialogen
Beratung und Therapie in Trauerfällen
Kummer, Schmerz und Verzweiflung sind natürliche Reaktionen auf den Tod eines Angehörigen. Der Autor gibt eine Einführung in die Diagnose und Therapie komplizierter, chronischer, maskierter und verspäteter Trauer. Die vorliegende Auflage enthält unter anderem: ein Kapitel über die «Mediatoren im Trauerprozess», also über persönliche und soziale Variablen, die den individuellen Trauerprozess prägen detaillierte Richtlinien und Modelle für den Umgang mit besonderen Arten von Trauerfällen, darunter Suizid, plötzliche Todesfälle, Fehlgeburten eine neue Version des «Aufgabenmodells», mit dem Trauernden geholfen werden kann, ihre Traueraufgaben zu bewältigen neue Richtlinien, die Therapeutinnen und Therapeuten helfen, ihre eigenen Trauererfahrungen zu verstehen und durchzuarbeiten.DAS umfassende und übersichtlich strukturierte Standardwerk - für Therapeutinnen und Therapeuten, die gerade erst auf diesem Spezialgebiet zu arbeiten beginnen, ebenso wie für erfahrene Fachkräfte.
Beratung und Therapie in der Psychiatrie
Masterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 1,7, Katholische Hochschule NRW; ehem. Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Entwicklung von neuen Methoden und Handlungsansätzen der Sozialen Arbeit ist angesichts der sich verändernden sozialen gesellschaftlichen Bedingungen von großer Bedeutung, um auf aktuelle Problemlagen angemessen reagieren zu können. Die Gesundheitsversorgung ist ein von medizinisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen dominierter Sektor, in dem Therapien und Behandlungsansätze bei psychisch behinderten Menschen überwiegend auf der Grundlage ärztlicher und psychologischer Gutachten erfolgen. Gegenstand klinisch-therapeutischer Sozialer Arbeit (KlinThSa1) als ein Spezialgebiet der Sozialen Arbeit ist die Gesundheit. In der Psychiatrie, einem für die KlinThSa relevanten Arbeitsfeld, gewinnt die bio-psycho-soziale Sichtweise zunehmend an Bedeutung. KlinThSa knüpft an die soziale Dimension der psychischen Erkrankungen an, d.h. sie befasst sich mit sozialen Aspekten psycho-sozialer Störungen unter Berücksichtigung der Lebenslagen der Betroffenen. Eine bio-psycho-soziale Diagnostik ist hierbei die Voraussetzung für die Interventionsgestaltung (z.B. psycho-soziale Beratung und Sozialtherapie). In der vorliegenden Arbeit richtet sich der Blick auf spezifische, personenbezogene Interventionen sowie auf intrapsychische und interpersonelle Konstellationen in der Beratung und Therapie. In der theoretischen Einführung in die Thematik werden geschichtliche Aspekte der Psychiatrie, psychische Störungen und deren Erscheinungsformen sowie die Definition der KlinThSa und Begriffsbestimmungen von Beratung, Therapie und Behandlung und deren Zuordnung bzw. Abgrenzung zur/von der KlinThSa angesprochen. In Kapitel 2 werden die Terminologie und Theorieansätze der KlinThSa erläutert. Kapitel 3 behandelt die Strategien und Interventionen. Schrittweise werden die zentralen Komponenten der beratenden und therapeutischen Vorgehensweisen dargestellt. Schwerpunkt dieses Kapitels sind ein persönlich konzipiertes Manual für eine psycho-soziale Diagnostik, zwei spezifische Handlungsansätze für die Praxis und Verfahrensweisen zur Überprüfung der Qualität und Evidenz von beratenden und therapeutischen Handlungsweisen. Im vierten Kapitel werden auf der einen Seite die Wirkfaktoren in der Beratung und Therapie von Menschen mit psychischen Störungen vorgestellt und zum anderen die Prinzipien und Anforderungen der KlinThSa beschrieben. 1 eigene in der Thesis verwendete Abkürzung für 'Klinisch-therapeutische Soziale Arbeit'
Paarberatung und Paartherapie
Dieses Buch dient Therapeuten und Beratern bei ihrer täglichen Arbeit mit Paaren und liefert Antworten auf relevante Fragen, etwa, wie es dazu kommt, dass Paare unglücklich werden, obwohl sie zu Beginn ihrer Partnerschaft glücklich und verliebt waren, bzw. noch wichtiger: wie sie wieder zufrieden werden. Welche Modelle und Ansätze helfen in der Arbeit mit Paaren, welche Interventionen sind möglich und sinnvoll, wie kann mit Stolpersteinen umgegangen werden? Diese und andere Fragen werden praxisnah und verständlich beantwortet. Im Vordergrund steht dabei ein schulenübergreifender, integrativer Ansatz, bei dem sowohl systemisch-lösungsorientierte, wie auch humanistische und verhaltenstherapeutische Elemente einbezogen werden. Geschrieben für Psychologische Psychotherapeuten, Berater, Psychiater, Ärzte, Studierende und Psychotherapeuten in der Ausbildung, Seelsorger, Theologen. Aus dem Inhalt Von Liebe, Ressourcen und Konstruktionen - Vom Gelingen und Scheitern einer Partnerschaft - Von der Wirkungsweise einer Paartherapie - Von der Praxis der Paartherapie. Der Autor Prof. Dr. phil. Marcel Schär, Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Leitung Zentrum Klinische Psychologie und Psychotherapie. Beschäftigt sich seit den letzten 10 Jahren intensiv mit dem Thema.
Paarberatung und Paartherapie
Dieses Buch dient Therapeuten und Beratern bei ihrer täglichen Arbeit mit Paaren und liefert Antworten auf relevante Fragen, etwa, wie es dazu kommt, dass Paare unglücklich werden, obwohl sie zu Beginn ihrer Partnerschaft glücklich und verliebt waren, bzw. noch wichtiger: wie sie wieder zufrieden werden. Welche Modelle und Ansätze helfen in der Arbeit mit Paaren, welche Interventionen sind möglich und sinnvoll, wie kann mit Stolpersteinen umgegangen werden? Diese und andere Fragen werden praxisnah und verständlich beantwortet. Im Vordergrund steht dabei ein schulenübergreifender, integrativer Ansatz, bei dem sowohl systemisch-lösungsorientierte, wie auch humanistische und verhaltenstherapeutische Elemente einbezogen werden. Geschrieben für Psychologische Psychotherapeuten, Berater, Psychiater, Ärzte, Studierende und Psychotherapeuten in der Ausbildung, Seelsorger, Theologen. Aus dem Inhalt Von Liebe, Ressourcen und Konstruktionen – Vom Gelingen und Scheitern einer Partnerschaft – Von der Wirkungsweise einer Paartherapie – Von der Praxis der Paartherapie. Der Autor Prof. Dr. phil. Marcel Schär, Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Leitung Zentrum Klinische Psychologie und Psychotherapie. Beschäftigt sich seit den letzten 10 Jahren intensiv mit dem Thema.
Systemische Beratung und Therapie
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 1,3, Universität zu Köln (Humanwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Systemische Beratung und Therapie, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der heutige systemisch-lösungsorientierte Ansatz ist eine Weiterentwicklung der Familientherapie, deren Wurzeln in der Biologie, Psychiatrie, Psychologie und Sozialpsychologie liegen. In den 1970er Jahren wurde in der Familientherapie überwiegend ein psychoanalytischer Ansatz angewendet, der bei der Behandlung von schwer gestörten Kindern allerdings relativ erfolglos war. So schloss sich eine Gruppe von Analytikern zusammen und suchte nach alternativen Behandlungsmethoden, die den Beziehungskontext, in dem ein Problem auftritt, einbezieht, da sie davon ausgingen, dass sich durch eine Veränderung von familiären Interaktionsmustern auch das Problemverhalten verändern lässt. Diese Analytiker-Gruppe begann eine Familientherapie innerhalb eines systemischen Rahmens durchzuführen und gründete in Mailand das ,Centro per lo studio della famiglia', so dass das dort entwickelte Therapiemodell auch den Namen ,Mailänder Modell' trägt. Ebenfalls bedeutend für die Theoriebildung der Systemtherapie besonders auf dem Gebiet der Familientherapie ist das ,Mental Research Center (MRI)' in Palo Alto, welches bereits 1959 entstand. Die Kernannahmen des Mailänder Modells lauten: 1.) Familien mit schizophrener Transaktion ... sind in uneingestandene Familien ,Spiele' verwickelt. 2.) In diesen Spielen versucht jedes Familienmitglied einseitig das Verhalten jedes anderen zu kontrollieren. 3.) Die Aufgabe des Therapeuten besteht darin, diese Spiele zu erkennen und zu durchbrechen. Ein Therapieziel besteht darin, die Art und Weise, wie eine Situation oder ein Ereignis von der Familie ausgelegt wird, zu verändern. Mit der Entwicklung dieses Modells erfolgte eine Änderung der Fokussierung vom Individuum hin zum System.
Beratung und Therapie von Stalking-Opfern
Mehr als eine Million der deutschen Bevölkerung sind im Jahr von Stalking und Cyberstalking betroffen. Deshalb wird die kompetente Beratung und Betreuung von Stalking-Opfern immer wichtiger. Potenzielle Ansprechpartner für Stalking-Opfer sind z.B. Mitarbe
Trauma und Resilienz in Beratung und Therapie
Das handliche Buch beschreibt praxisnah und anhand von Beispielen die lebensprägende und generationenübergreifende Dynamik von Traumafolgen. Es zeigt, wie Heilung in Form eines ganzheitlichen Prozesses der Integration möglich wird. Die Autorin bezieht dabei Aspekte wie Systemtheorie, Tiefenpsychologie, Hirnforschung, Bindungstheorie, Traumatherapie und Körperpsychotherapie mit ein. Videosequenzen in Form von gesprochenen Vortragstexten ergänzen die Ausführungen und vermitteln ein lebendiges Bild dessen, was den entwicklungsfördernden Umgang mit Traumata gelingen lässt.
Beratung versus Psychotherapie
Wieso gibt es dieses Thema überhaupt? Für jemanden der sich mit diesem Thema nicht beschäftigt hat (so z.B. S.K.), stellt sich diese Frage nahezu zwingend. Um einen ersten Einblick in dieses Thema zu geben, stelle ich Beratung im zweiten Kapitel in all ihrer Breite (gemeint sind psychologische, soziale und sozialpädagogische, sowie psychosoziale Beratung) vor. Allem voran ist da psychologische Beratung, insbesondere durch die Ausführung dieser, geht unmissverständlich hervor, dass Beratung stark an psychotherapeutische Modelle anlehnt. So dass ihr z.T. noch bis heute der Ruf anhaftet 'Therapie des kleinen Mannes' (Heil & Scheller 1984, 396, zit. n. Zygowski 1989, S. 175) zu sein. Ziel der Beratung ist es also, eine eigene Identität zu entwickeln und das vor allem durch die Loslösung, besser Abgrenzung, von der Therapie. Aber was unterscheidet denn nun Beratung von Therapie und was für Gemeinsamkeiten haben sie? Dies führe ich im dritten Kapitel aus. Durch diese, von allen Seiten betrachtende, Darstellung wird vor allem deutlich, dass man bei dem Versuch Beratung von Therapie zu trennen, nicht von einer klaren Grenzziehung, sondern von einem Kontinuum sprechen sollte, in welchem sich beide Disziplinen, z.T. stark, überschneiden. Welche Fragen und Schwierigkeiten dies aufwirft, mache ich dann im vierten Kapitel deutlich, um schließlich im fünften Kapitel die vielleicht aufkommende Frage nach ihrer trotzdem bestehenden Akzeptanz aufzuklären.
Singles in Beratung, Coaching und Therapie
Viele unfreiwillige Singles leiden unter Stimmungsschwankungen, depressiven Verstimmungen oder einer diffusen Unzufriedenheit und kommen mit Persönlichkeitsproblemen in eine Psychotherapie oder in eine Beratung. Oft zeigt sich erst im Laufe der Sitzungen, dass es das Singledasein ist, das dem Klienten psychische Probleme bereitet. Deshalb ist es hilfreich, wenn Therapeuten, Coaches und andere beratende Berufe über Grundkenntnisse der Singleberatung verfügen, z.B. wie sie die Denkblockaden des Klienten abbauen können, so dass dieser einen geeigneten Partner finden kann. Ziel der Beratung: Die Singles sollen lernen auszuwählen, welcher Partner zu ihnen passt, damit eine stabile Beziehung überhaupt erst möglich wird.  Ein wichtiges Nachschlagewerk mit vielen Fallbeispielen für alle, die mit Singles arbeiten Dieses Buch richtet sich an: - Therapeuten und Psychologen mit tiefenpsychologischer, gestaltpsychologischer oder systemischer Ausbildung - Verhaltenstherapeuten und Vertreter der Positiven Psychologie - Professionelle Singleberater und Coaches - Alle, die beruflich mit den Themen Partnersuche und unerfüllter Partnerwunsch zu tun haben
Singles in Beratung, Coaching und Therapie
Viele unfreiwillige Singles leiden unter Stimmungsschwankungen, depressiven Verstimmungen oder einer diffusen Unzufriedenheit und kommen mit Persönlichkeitsproblemen in eine Psychotherapie oder in eine Beratung. Oft zeigt sich erst im Laufe der Sitzungen, dass es das Singledasein ist, das dem Klienten psychische Probleme bereitet. Deshalb ist es hilfreich, wenn Therapeuten, Coaches und andere beratende Berufe über Grundkenntnisse der Singleberatung verfügen, z.B. wie sie die Denkblockaden des Klienten abbauen können, so dass dieser einen geeigneten Partner finden kann. Ziel der Beratung: Die Singles sollen lernen auszuwählen, welcher Partner zu ihnen passt, damit eine stabile Beziehung überhaupt erst möglich wird. Ein wichtiges Nachschlagewerk mit vielen Fallbeispielen für alle, die mit Singles arbeiten Dieses Buch richtet sich an: - Therapeuten und Psychologen mit tiefenpsychologischer, gestaltpsychologischer oder systemischer Ausbildung - Verhaltenstherapeuten und Vertreter der Positiven Psychologie - Professionelle Singleberater und Coaches - Alle, die beruflich mit den Themen Partnersuche und unerfüllter Partnerwunsch zu tun haben
Trauma und Resilienz in Beratung und Therapie
Das handliche Buch beschreibt praxisnah und anhand von Beispielen die lebensprägende und generationenübergreifende Dynamik von Traumafolgen. Es zeigt, wie Heilung in Form eines ganzheitlichen Prozesses der Integration möglich wird. Die Autorin bezieht dabei Aspekte wie Systemtheorie, Tiefenpsychologie, Hirnforschung, Bindungstheorie, Traumatherapie und Körperpsychotherapie mit ein. Videosequenzen in Form von gesprochenen Vortragstexten ergänzen die Ausführungen und vermitteln ein lebendiges Bild dessen, was den entwicklungsfördernden Umgang mit Traumata gelingen lässt.
Singles in Beratung, Coaching und Therapie
Viele unfreiwillige Singles leiden unter Stimmungsschwankungen, depressiven Verstimmungen oder einer diffusen Unzufriedenheit und kommen mit Persönlichkeitsproblemen in eine Psychotherapie oder in eine Beratung. Oft zeigt sich erst im Laufe der Sitzungen, dass es das Singledasein ist, das dem Klienten psychische Probleme bereitet. Deshalb ist es hilfreich, wenn Therapeuten, Coaches und andere beratende Berufe über Grundkenntnisse der Singleberatung verfügen, z.B. wie sie die Denkblockaden des Klienten abbauen können, so dass dieser einen geeigneten Partner finden kann. Ziel der Beratung: Die Singles sollen lernen auszuwählen, welcher Partner zu ihnen passt, damit eine stabile Beziehung überhaupt erst möglich wird. Ein wichtiges Nachschlagewerk mit vielen Fallbeispielen für alle, die mit Singles arbeiten Dieses Buch richtet sich an: - Therapeuten und Psychologen mit tiefenpsychologischer, gestaltpsychologischer oder systemischer Ausbildung - Verhaltenstherapeuten und Vertreter der Positiven Psychologie - Professionelle Singleberater und Coaches - Alle, die beruflich mit den Themen Partnersuche und unerfüllter Partnerwunsch zu tun haben
400 Fragen für systemische Therapie und Beratung
Wer fragt, der führt – dies gilt besonders im Beratungsprozess: Das systemische Interview stellt eine Kernkompetenz des systemischen Ansatzes dar. Die meisten Methoden und Prozesse in der systemischen Beratung und Therapie werden von dieser Art zu fragen flankiert. Systemische Fragen sind eine Technik, die helfen soll, Informationen über ein System zu gewinnen (d.h. eine Familie, ein Team, ein Paar, einen Menschen und sein Umfeld). Das Kartenset bietet auf 90 Karten eine Vielzahl von Fragen, die sich in einer Systemischen Beratung oder einem Systemischen Interview anbieten können. Der Vorgehensweise im Systemischen Interview entsprechend sind die Karten drei Bereichen zugeordnet: (1) Auftragsklärung (2) Fragen zur Erfassung der Wirklichkeitskonstruktion von Klienten (3) Fragen zur Erfassung der Möglichkeitskonstruktionen von Klienten Das Set eignet sich sowohl in der Ausbildung zum Systemischen Berater oder Therapeuten zum Lernen dieser grundlegenden Technik als auch später in der Praxis, um das eigenen Vorgehen durch den Fragenpool zu erweitern bzw. flexibler zu gestalten.
400 Fragen für systemische Therapie und Beratung
Wer fragt der führt - dies gilt besonders im Beratungsprozess: Das systemische Interview stellt eine Kernkompetenz des systemischen Ansatzes dar. Die meisten Methoden und Prozesse in der systemischen Beratung und Therapie werden von dieser Art zu fragen flankiert. Systemische Fragen sind eine Technik, die helfen soll, Informationen über ein System zu gewinnen (d.h. eine Familie, ein Team, ein Paar, einen Menschen und sein Umfeld). Das Kartenset im PDF-Format bietet auf 90 Karten eine Vielzahl von Fragen, die sich in einer Systemischen Beratung oder einem Systemischen Interview anbieten können. Der Vorgehensweise im Systemischen Interview entsprechend sind die Karten drei Bereichen zugeordnet: (1) Auftragsklärung (2) Fragen zur Erfassung der Wirklichkeitskonstruktion von Klienten (3) Fragen zur Erfassung der Mögllchkeitskonstruktionen von Klienten Das Set eignet sich sowohl in der Ausbildung zum Systemischen Berater oder Therapeuten zum Lernen dieser grundlegenden Technik als auch später in der Praxis, um das eigenen Vorgehen durch den Fragenpool zu erweitern bzw. flexibler zu gestalten. Das Kartenset im PDF-Format eignet sich besonders gut für unterwegs zur Prüfungsvorbereitung zum Systemischen Berater oder Therapeuten.
Alfred Krieger - Geht die Psychotherapie ins Netz?: Möglichkeiten und Probleme von Therapie und Beratung im Internet (Therapie & Beratung) - Preis vom 24.02.2021 06:00:20 h
Binding: Taschenbuch, Label: Psychosozial-Verlag, Publisher: Psychosozial-Verlag, medium: Taschenbuch, numberOfPages: 135, publicationDate: 2015-06-01, publishers: Alfred Krieger, Heike Winter, Müller, Ulrich A., Matthias Ochs, Wiebke Broicher, languages: german, ISBN: 3837924890
Partnerberatung und Paartherapie mit 'Theratalk'
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Allgemeine Pädagogik unter besonderer Berücksichtigung der Berufs- und Betriebspädagogik), Veranstaltung: Wissenschaftstheorie und Methodologie in der Erziehungswissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt'. Dieses wohlbekannte Zitat von Napoleon Bonaparte ist jedem geläufig, sollte jedoch nicht zu ernst genommen werden. Bekanntermaßen ist dem nicht so. Gerade im erstgenannten, dem Krieg, ist eben nicht alles erlaubt. Die Genfer Konvention als Teil des humanitären Völkerrechts und eben dieses selbst regeln beispielsweise ganz klar, wer als Kombattant zu sehen ist und damit kriegerische Handlungen in einem rechtmäßigen Konflikt durchführen darf. Gleichzeitig schützt eben dieses Abkommen Einrichtungen des Sanitätsdienstes und Gotteshäuser. Darüber hinaus wird der Umgang mit Gefangenen geregelt. Neben diesen finden sich weitere Einschränkungen, die die Aussage von Napoleon klar widerlegen. Im Krieg darf eben nicht alles erlaubt sein, dies lehrt auch die deutsche Geschichte. Der zweite Teil des Zitats bezieht sich auf die Liebe. Auch hier dürfte jedem klar sein, dass Partnerschaften und Liebe gewissen Regeln, Werten und Normen unterworfen werden. Folglich ist auch hier nicht alles erlaubt. Was aber, wenn doch etwas unerlaubtes geschieht? Oftmals versuchen Partner dann ihre Beziehung zu retten. Wenn dies nicht allein möglich ist, ist immer noch eine Beratung oder Therapie möglich. Eben diese ist jedoch möglicherweise mit Schwierigkeiten behaftet. Online kann vielen dieser Stolperstein entgangen werden. Theratalk macht dies möglich. Es stellt sich also die Frage, was genau Theratalk ausmacht, worauf es basiert und wie dies umgesetzt wird. Weiterhin ist es interessant, welche Vor- und Nachteile es gibt und ob eine Paarberatung online überhaupt wirksam sein kann.
Beratung und Therapie optimal vorbereiten
Manfred Prior demonstriert in diesem Buch, wie man in einem Telefonat von 10 bis 15 Minuten eine positive Erwartungshaltung beim Klienten herstellen kann, wie man ihn auf seine Ressourcen hin orientiert und für eine klare Zielvorstellung gewinnt.
Der Lebensrückblick in Therapie und Beratung
Ursprünglich wurde allein in der Psychoanalyse die biografische Selbsterforschung als therapeutischer Ansatz gepflegt, andere Therapieschulen distanzierten davon. Inzwischen belegen Forschungsergebnisse die Wirksamkeit der Lebensrückblick-Therapie und das Interesse an dem Therapieansatz wächst – über alle psychotherapeutischen Schulenorientierungen hinweg. In dem Buch stellen die Autoren die Grundlagen, Einsatzbereiche, spezifischen Methoden und das Potenzial der Lebensrückblick-Therapie vor: als altersunabhängigen- und schulenübergreifenden Ansatz.
Metaphern in Psychotherapie und Beratung
Metaphern - verstanden als »Ausdruck einer Sache mit den Mitteln einer anderen« - spielen in Therapie und Beratung seit jeher eine bedeutsame Rolle. Es wird davon ausgegangen, dass eine metaphorische Ausdrucksweise im Gegensatz zu rein rationalen Erklärungen zu einem intuitiveren Erfassen führen kann. Die Autoren, erfahrene Psychotherapeuten, untersuchen die Rolle der Metaphern in verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen. Die praktische Anwendung wird anhand zahlreicher Kriterien vorgestellt: Metaphern von der Stange vs. »on the spot« entwickelte Metaphern, störungsspezifische Metaphern, Metaphern unter transkultureller Perspektive, Metaphern für existenzielle Krisen etc. Um einen eigenen versierten Umgang zu ermöglichen, wird gezeigt, wie »Metaphernkompetenz« erlernt werden kann. Aus dem Inhalt: 1 Von lichten Momenten, langen Leitungen und lockeren Schraube 2 Metapherntheorie nach Lakoff und Johnson 3 Metaphern in bisherigen Theorien der Beratung und Psychotherapie 4 Schemata als theoretischer Hintergrund des metaphernreflexiven Intervenierens 5 Zwischen systematischer Metaphernanalyse und Metaphernsammlungen 6 Intervenieren mit Metaphern 7 Anwendungsfelder metaphernreflexiver Arbeit in Beratung und Therapie
Der Lebensrückblick in Therapie und Beratung
Ursprünglich wurde allein in der Psychoanalyse die biografische Selbsterforschung als therapeutischer Ansatz gepflegt, andere Therapieschulen distanzierten davon. Inzwischen belegen Forschungsergebnisse die Wirksamkeit der Lebensrückblick-Therapie und das Interesse an dem Therapieansatz wächst - über alle psychotherapeutischen Schulenorientierungen hinweg. In dem Buch stellen die Autoren die Grundlagen, Einsatzbereiche, spezifischen Methoden und das Potenzial der Lebensrückblick-Therapie vor: als altersunabhängigen- und schulenübergreifenden Ansatz.
Metaphern in Psychotherapie und Beratung
Metaphern – verstanden als »Ausdruck einer Sache mit den Mitteln einer anderen« – spielen in Therapie und Beratung seit jeher eine bedeutsame Rolle. Es wird davon ausgegangen, dass eine metaphorische Ausdrucksweise im Gegensatz zu rein rationalen Erklärungen zu einem intuitiveren Erfassen führen kann. Die Autoren, erfahrene Psychotherapeuten, untersuchen die Rolle der Metaphern in verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen. Die praktische Anwendung wird anhand zahlreicher Kriterien vorgestellt: Metaphern von der Stange vs. »on the spot« entwickelte Metaphern, störungsspezifische Metaphern, Metaphern unter transkultureller Perspektive, Metaphern für existenzielle Krisen etc. Um einen eigenen versierten Umgang zu ermöglichen, wird gezeigt, wie »Metaphernkompetenz« erlernt werden kann. Aus dem Inhalt: 1 Von lichten Momenten, langen Leitungen und lockeren Schraube 2 Metapherntheorie nach Lakoff und Johnson 3 Metaphern in bisherigen Theorien der Beratung und Psychotherapie 4 Schemata als theoretischer Hintergrund des metaphernreflexiven Intervenierens 5 Zwischen systematischer Metaphernanalyse und Metaphernsammlungen 6 Intervenieren mit Metaphern 7 Anwendungsfelder metaphernreflexiver Arbeit in Beratung und Therapie