Interpersonelle Therapie für Ihre Gesundheit

Interpersonelle Therapie – die besten Interpersonelle Therapie für jedermann. Bist auch du auf der Suche nach Interpersonelle Therapie und freust dich auf Homöopathie-Artikel? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Interpersonelle Therapie-Seite im Netz, die dabei hilft, Homöopathie zu kaufen und eben auch die Interpersonelle Therapie-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Interpersonelle Therapie kaufen – kein Problem mit alt-therapien.de

Wir sind kein Interpersonelle Therapie Testportal. Wenn du nach Homöopathie Testberichten und Erfahrungsberichten zu Homöopathie Produkte suchst, bist du bei anderen Portalen besser aufgehoben. Auch Interpersonelle Therapie-Preisvergleiche und Homöopathie Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir die ideale Seite, um diese und eben auch Interpersonelle Therapie Vorschläge einfach zu finden.

Die Perfekte Suche – wie helfen wir beim Kauf?

Unsere riesige- Datenbank durchforstet zahlreiche Homöopathie Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen besten Shop, der eben auch Interpersonelle Therapie Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt das sie auf der Suche nach Homöopathie Produkte nur bei einem Interpersonelle Therapie Anbieter vorbeizuschaust, greifst du bei uns gleich auf Tausende zu und ersparst dir lange Recherchen bei der Homöopathie Suche.

Abseits der Interpersonelle Therapie-Produkte Bestellung. Iim Internet Homöopathie finden

Selbstverständlich gibt es auch beim Interpersonelle Therapie-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Laden zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach Homöopathie Produkte, findet man sicher die richtigen Interpersonelle Therapie Ideen. Kommen wir nun zu unseren Interpersonelle Therapie – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Interpersonelle Therapie – der Produktüberblick

Auch wenn du hier bei der Interpersonelle Therapie Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der bei alt-therapien.de gelisteten Shops die passende Produktideen für Homöopathie aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf alt-therapien.de aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen das richtige Homöopathie finden wirst.

Interpersonelle Psychotherapie in der Gruppe
Neben der psychodynamischen und der Verhaltenstherapie, die als Verfahren im Rahmen der Richtlinienpsychotherapie bereits anerkannt sind, ist die Interpersonelle Psychotherapie (IPT) eine besonders gut evaluierte psychotherapeutische Methode, die kurz vor ihrer Anerkennung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss steht. Sie eignet sich auch besonders als Gruppenpsychotherapie (IPT-G), sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich, und wird bereits jetzt schon als evidenzbasierte Kurzbehandlung von einzelnen Krankenkassen im Rahmen der Integrierten Versorgung erstattet. Das Kurzmanual ergänzt das 'ursprüngliche', umfassende IPT-Manual zur Individualtherapie von Elisabeth Schramm und ihrem Autorenteam in idealer, praxisbezogener Weise und gibt konkrete Anleitungen für das GruppenSetting. Und ein weiteres Plus für die praktische Arbeit: Online werden zusätzliche Arbeitsmaterialien für Therapeuten und Patienten zur Verfügung gestellt, die ausgedruckt werden können.
- Pratiquer la thérapie interpersonnelle - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Taschenbuch, Label: Dunod, Publisher: Dunod, medium: Taschenbuch, publicationDate: 2017-08-16, ISBN: 2100758284
Hassan Rahioui - La thérapie interpersonnelle - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Taschenbuch, Label: PRESSES UNIVERSITAIRES DE FRANCE - PUF, Publisher: PRESSES UNIVERSITAIRES DE FRANCE - PUF, medium: Taschenbuch, numberOfPages: 288, publicationDate: 2016-09-07, authors: Hassan Rahioui, languages: french, ISBN: 2130635164
Weissman, Myrna M. - Interpersonelle Psychotherapie: Ein Behandlungsleitfaden - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Broschiert, Edition: 1, Label: Hogrefe-Verlag, Publisher: Hogrefe-Verlag, medium: Broschiert, numberOfPages: 205, publicationDate: 2009-04-27, authors: Weissman, Myrna M., Markowitz, John C., Klerman, Gerald L., translators: Barbara Preschl, publishers: Andreas Maercker, languages: german, ISBN:
Interpersonelle Neurobiologie des Spielens
Wie konnte es dazu kommen, dass Spielen heute einen so geringen Wert einnimmt? Wir wissen heute, wie wichtig Spielen, wissenschaftlich gesehen, für unser gesamtes Leben ist. Was können wir also tun, um es wieder vollständig in unser Leben einzubinden? Endlich gibt es ein Buch für Ärzte und Psychotherapeuten im klinischen und außerklinischen Bereich, das die Wichtigkeit des Spielens ernst nimmt. Anhand von Konzepten aus der interpersonellen Neurobiologie veranschaulicht Theresa Kestly die Vorteile von Spielinterventionen für die neuronale Integration, für gesunde Bindungen und die Entwicklung von Resilienz und Wohlbefinden. Die Autorin beleuchtet diesen wesentlichen Aspekt des Lebens wissenschaftlich und erklärt, wie die -Neurobiologie von Spielerfahrungen zu verstehen ist, damit Therapeuten die unbestreitbaren Vorteile der Spieltherapie in ihrer Gesamtheit nutzen können. Das Buch legt die neurobiologische Grundlage für das Spielen in Bezug auf das sich entwickelnde Gehirn und den Geist und spricht spezifische Themen an wie den therapeutischen Spielraum, die -kollaborative Beziehung zwischen Therapeut und Patient, das Storytelling und die Achtsamkeit.
The Guide to Interpersonal Psychotherapy
The Guide to Interpersonal Psychotherapy is the definitive, practical guide to Interpersonal Psychotherapy (IPT) for clinicians and researchers. IPT is a well-researched, time-limited, and diagnosis-focused therapy. An update and expansion of the original 1984, 2000, and 2007 IPT manuals, this guide illustrates not only individual IPT treatment for patients with major depression but also adaptations of IPT for different diagnoses, patient populations, and treatment formats. This book is the basis for the extensive research that has validated IPT and led to its listing in treatment guidelines. Written by the originators of the treatment and one of its leading researchers, this updated and expanded guide describes how to approach clinical encounters with patients, how to focus IPT treatment, and how to handle therapeutic difficulties. IPT can be combined with medication, and it is a safe alternative to medication for individuals who may not be able to take antidepressants. IPT has been shown not only to relieve symptoms but to build social skills as well. Learn how to use IPT to effectively treat depression and other disorders including bipolar disorder, anxiety disorders, eating disorders, posttraumatic stress, and borderline personality disorder. With clinical examples and sample therapist scripts throughout, The Guide summarizes the theoretical and empirical background of IPT and focuses on teaching you the best way to deliver this effective, immensely practical treatment.
The Guide to Interpersonal Psychotherapy
The Guide to Interpersonal Psychotherapy is the definitive, practical guide to Interpersonal Psychotherapy (IPT) for clinicians and researchers. IPT is a well-researched, time-limited, and diagnosis-focused therapy. An update and expansion of the original 1984, 2000, and 2007 IPT manuals, this guide illustrates not only individual IPT treatment for patients with major depression but also adaptations of IPT for different diagnoses, patient populations, and treatment formats. This book is the basis for the extensive research that has validated IPT and led to its listing in treatment guidelines. Written by the originators of the treatment and one of its leading researchers, this updated and expanded guide describes how to approach clinical encounters with patients, how to focus IPT treatment, and how to handle therapeutic difficulties. IPT can be combined with medication, and it is a safe alternative to medication for individuals who may not be able to take antidepressants. IPT has been shown not only to relieve symptoms but to build social skills as well. Learn how to use IPT to effectively treat depression and other disorders including bipolar disorder, anxiety disorders, eating disorders, posttraumatic stress, and borderline personality disorder. With clinical examples and sample therapist scripts throughout, The Guide summarizes the theoretical and empirical background of IPT and focuses on teaching you the best way to deliver this effective, immensely practical treatment.
Handbuch der Interpersonellen Neurobiologie
Was genau ist eigentlich der menschliche Geist? Und was führt zu einem gesunden Geist? Wie entsteht unser Bewusstsein und wodurch wissen wir etwas über das Leben? Und, was vielleicht am wichtigsten ist: Welche Verbindung besteht zwischen dem Geist, dem Gehirn und unseren Beziehungen? Psychologen, Sprachwissenschaftler, Neurowissenschaftler, Philosophen und viele andere haben die Natur des mentalen Lebens erforscht, doch bisher gibt es keinen interdisziplinären Ansatz, um diese Grundfragen wirklich zu beantworten oder gar eine Definition des Geistes zu formulieren. Daniel Siegel verbindet in seinem Buch viele Wissensbereiche, die zeigen, wie der Geist wirkt. Dazu nutzt er ein Format, das die natürliche Form des Lernens im Gehirn widerspiegelt: Sie können dieses Handbuch auf jeder Seite aufschlagen und einen „Eingangspunkt“ finden, durch den Sie auf Ihre Weise das Netz des integrierten Wissens erforschen können. Siegel erklärt uns die komplexen Grundlagen der Interpersonellen Neurobiologie und erläutert uns die persönlichen und beruflichen Anwendungen dieses faszinierenden neuen Ansatzes, um einen gesunden Geist, ein integriertes Gehirn und gute Beziehungen zu entwickeln.
Psychodynamic-Interpersonal Therapy
This book presents for the first time, a practical manual for psychodynamic-interpersonal therapy. Drawing on forty years of research, teaching and practice, its expert authors guide you through the conversational model's theory, skills and implications for practice. Part I sets out the model's underlying theory and outlines the evidence for its efficacy with client groups. Part II guides you through clinical skills of the model, from foundational to advanced. Part III offers practical guidance on implementing the approach within a range of settings, and for developing effective practice through reflection and supervision.
Concise Guide to Brief Dynamic and Interpersonal Therapy
In today's world of managed care -- characterized by limited mental health resources, emphasis on accountability, concerns of third-party payers, and consumer need -- the demand for mental health professionals to use briefer therapeutic approaches is on the rise. Fully 84% of all clinicians are doing some form of planned brief therapy (6-20 sessions per year per patient). Yet despite clinical advances and outcome data that demonstrate the effectiveness of short-term therapy, many therapists -- in fact, 90% of those whose theoretical orientation is psychodynamic rather than cognitive-behavioral -- are reluctant to learn briefer interventions, seeing value only in long-term, depth-oriented work. The second edition of this Concise Guide is intended to help educate both beginning and experienced clinicians in the strategies and techniques of time-attentive models and to foster more positive and optimistic attitudes toward using these important therapies. ¿ The seven therapeutic models presented here -- including an entirely new chapter on time-limited group therapy -- highlight the importance of the interpersonal perspective. ¿ The seven models, one per chapter, represent well-established short-term approaches to clinical issues that therapists commonly encounter in their clinical practices. These models also have clearly defined intervention techniques and formulation strategies and can be used within the 10- to 20-session time frame of most managed care settings. ¿ The first part of each chapter dealing with a therapeutic model lists the various presenting problems the authors deem most suitable for treatment by that particular approach. The authors discuss the overall framework of each model, selection criteria, goals, therapeutic tasks and strategies, empirical support, and relevance for managed care, with clinical cases to illustrate the application of each model. The authors include updated chapters on supportive, time-limited, and interpersonal therapies; time-limited dynamic psychotherapy; short-term dynamic therapy for patients with posttraumatic stress disorder; brief dynamic therapy for patients with substance abuse disorders; an entirely new chapter on time-limited group therapy; and a final chapter on the reciprocal relationship between pharmacotherapy and psychotherapy. Meant to complement the more detailed information found in lengthier psychiatric texts, this Concise Guide (it is designed to fit into a jacket or lab coat pocket) is a practical and convenient reference for psychiatrists, psychiatric residents, and medical students working in a variety of treatment settings, such as inpatient psychiatry units, outpatient clinics, consultation-liaison services, and private offices.
Personne agee en art-therapie
En 2040, les ages representeront 33% de la population totale. Ce constat interpelle les politiques et les acteurs du soin en quete de strategies cliniques et therapeutiques pragmatiques. Ces travaux se rejoignent pour souligner l'existence, chez la personne agee, d'une pulsion creatrice et d'un processus createur resistant a toutes les turpitudes de la vie; a condition de rencontrer un ou des tiers pour identifier, mobiliser, enrichir et respecter cette dynamique de vie et l'accompagner.
Emphasizing the Interpersonal in Psychotherapy
With today's recent mental health care reforms many psychotherapists are being forced to reexamine the relevance of their practices. Economic pressures, managed care, and the discrepancy between what a therapist hopes to accomplish, and what the relative limitations of his or her treatments are, makes the future of psychotherapy uncertain. This provocative new book examines the failings of current individual psychotherapies and offers a model based on larger interpersonal schemes. This resource will be invaluable not only to therapists who are faced with the need to modify their practices, but also to any mental health practitioner who hopes to develop a more effective form of psychotherapy.
Metacognitive Interpersonal Therapy for Personality Disorders
Patients with personality disorders need targeted treatments which are able to deal with the specific aspects of the core pathology and to tackle the challenges they present to the treatment clinicians. Such patients, however, are often difficult to engage, are prone to ruptures in the therapeutic alliance, and have difficulty adhering to a manualized treatment. Giancarlo Dimaggio, Antonella Montano, Raffaele Popolo and Giampaolo Salvatore aim to change this, and have developed a practical and systematic manual for the clinician, using Metacognitive Interpersonal Therapy (MIT), and including detailed procedures for dealing with a range of personality disorders. The book is divided into two parts, Pathology, and Treatment, and provides precise instructions on how to move from the basic steps of forming an alliance, drafting a therapy contract and promoting self-reflections, to the more advanced steps of promoting change and helping the patient move toward health and adaptation. With clinical examples, summaries of therapies, and excerpts of session transcripts, Metacognitive Interpersonal Therapy for Personality Disorders will be welcomed by psychotherapists, clinical psychologists and other mental health professionals involved in the treatment of personality disorders.
Karl König - Arbeit und Persönlichkeit: Individuelle und interpersonelle Aspekte - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Broschiert, Edition: 1., Auflage, Label: Brandes & Apsel, Publisher: Brandes & Apsel, medium: Broschiert, numberOfPages: 176, publicationDate: 2011-08-01, authors: Karl König, languages: german, ISBN: 3860997068
Reflective Interpersonal Therapy for Children and Parents
Disruptive and aggressive behaviour in children causes significantdistress to everyone involved. Tradition interventions tend tofocus on changing the disruptive behaviour itself, but researchshows that it is important to also focus on the underlying anxiety,anger and vulnerability that may have contributed to thechild's conduct. In this innovative book, Hermione Roffintroduces Reflective Interpersonal Therapy for Children andParents (RICAP), a new intervention that looks at the processesunderpinning disruptive and aggressive behaviour problems. RICAPwas developed specifically to meet the needs of children and theirfamilies, and offers a new way to think about and tackle conductdisorders. The intervention explores the relationship betweenanxiety and anger, the dynamics of threat and fear, and thebehavioural interactions within a prime relationship. Taking apractitioner-oriented approach, Roff introduces the theoryunderpinning RICAP, the evidence base for the approach and how itcan be put to work in clinical practice.
Clinician's Quick Guide to Interpersonal Psychotherapy
The Clinician's Quick Guide to Interpersonal Psychotherapy is a practical guide for busy clinicians who want to learn Interpersonal Psychotherapy (IPT). Initially developed as a treatment for major depression, IPT has proven highly effective as a therapy for a number of other disorders. IPT can be combined with medication, and it is a safe alternative to medication for those individuals who may not be able to take antidepressants. IPT has been shown not only to relieve symptoms but to build social skills as well. Learn how to use IPT to effectively treat depression, as well as other disorders including bipolar disorder, anxiety disorders, eating disorders, and borderline personality disorder. Written by the originators of the treatment, this practical book describes how to approach clinical encounters with patients, how to focus IPT treatment, and ways to handle therapeutic difficulties. The book updates research findings on IPT and addresses its adaptation to different cultures. Complete with clinical examples and sample therapist scripts throughout, this guide foregoes the theoretical and empirical background of IPT, and focuses on teaching you the best way to deliver this effective, time-limited, diagnostically focused, and immensely practical treatment.
Die Gerson-Therapie
Chronische Erkrankungen bio-logisch heilen Die „Zivilisationserkrankungen“ wie Diabetes, Arthrose und Arthritis, Fettsucht, Bluthochdruck, Herzerkrankungen und v.a. Krebs werden von der modernen Gesellschaft und ihrer Medizin als schicksalhaft, unausweichlich und letztlich unheilbar hingenommen. Die Gerson-Therapie sagt genau das Gegenteil, und dieses Buch enthält die komplette Anleitung zur Theorie und Praxis dieser Methode für den interessierten Leser. Dr. Gerson (1881-1959) erforschte, dass die zunehmend denaturierte, nährstoffarme und giftbelastete moderne Ernährung der Hauptgrund für die Zunahme der chronischen Erkrankungen ist – und er fand auch den Weg zurück zur Gesundheit mit Hilfe einer perfekten Ernährungstherapie. Seine Therapie wurde weltbekannt durch die Erfolge bei Krebserkrankungen – doch sprechen auch die meisten anderen degenerativen Erkrankungen sehr gut auf diese Therapie an. Dr. Gersons Tochter Charlotte, die seit über 50 Jahren das Vermächtnis ihres Vaters hochhält, hat zusammen mit der englisch-ungarischen Psychotherapeutin Beata Bishop ihr ganzes Wissen und ihre große Erfahrung schriftlich zusammengefasst. Beata, die durch die Gerson-Therapie vor über 30 Jahren ein Melanom Stadium IV überlebt hat, ist die treibende Kraft hinter der englischen Selbsthilfegruppe wie auch dem ungarischen Gerson-Zentrum.
Interpersonal Savvy
The success of your daily interactions with others, whether during formal meetings or encounters at the water cooler, can make or break your success in the workplace. Having interpersonal skills will allow you to motivate, inspire, and successfully lead others, as well as further your own career development. This guidebook will show you how, through self-awareness and strategic implementation of behaviors, you can utilize interpersonal savvy to make the most out of negative situations, develop and lead others, and create a positive working environment despite daily challenges and hardships.
WHIRLPOOL BADEWANNE FARBTHERAPIE Bali 178x147cm FUR 2 PERSONEN
Badezimmer, WC > Dusche und Badewanne > Badewannen & Whirlpoolwannen > Whirlpoolbadewannen SIMBA, BADEWANNE MIT WASSERSTRAHLMASSAGE FARBTHERAPIE Modell "BALI" 178 X 147 cm DOPPELPUMPE: LUFT UND WASSER MIT 24 DÜSEN FÜR 2 PERSONEN Der Artikel ist neu und...
Peplau, Hildegard E. - Interpersonelle Beziehungen in der Pflege - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Taschenbuch, Label: Recom Verlag, Publisher: Recom Verlag, medium: Taschenbuch, numberOfPages: 360, publicationDate: 1994-01-01, authors: Peplau, Hildegard E., ISBN: 3315000980
Interventionelle Gefäßtherapie
Dieses Buch dient der Standortbestimmung der verschiedenen Verfahren, die durch ausgewiesene Experten der verschiedenen Fachgebiete aktuell und in übersichtlicher Form dargestellt werden. Dabei folgt einem Kapitel der interventionellen Kardiologie jeweils ein entsprechendes Kapitel der interventionellen Angiologie bzw. Radiologie, wodurch die enge Verwandtschaft, aber auch die Unterschiede leicht erkennbar werden. Ziel der Herausgeber ist es, zum einen die interdisziplinäre Diskussion anzuregen und zum anderen die Kenntnisse außerhalb des eigenen Bereiches bei gleicher Indikation zu vertiefen. Entsprechend wendet sich das Buch gleichermaßen an die interventionell tätigen Kollegen der unterschiedlichen Fachrichtungen wie auch an den Allgemeinmediziner oder Internisten, der die Weichen für eine erfolgreiche Weiterbehandlung seines Patienten stellen muss.
Comprehensive Guide To Interpersonal Psychotherapy
Since its introduction as a brief, empirically validated treatment for depression, Interpersonal Psychotherapy has broadened its scope and repertoire to include disorders of behavior and personality as well as disorders of mood. Practitioners in today's managed care climate will welcome this encyclopedic reference consolidating the 1984 manual (revised) with new applications and research results plus studies in process and in promise and an international resource exchange.
Interpersonal Skills
Experienced professionals and novice care workers a like need to communicate meaningfully with their clients. To do so successfully you need to understand the skills required and how to practice them. This self-directed study workbook will appeal to everyone with a health and social care interest. It can be used as a stand-alone module or part of an assessment programme, or as part of a more formal training programme at a college or other institution. It can be used in a very flexible way and covers a variety of skills required for effective communication.
Acceptance and Commitment Therapy for Interpersonal Problems
Acceptance and Commitment Therapy for Interpersonal Problems presents a complete treatment protocol for therapists working with clients who repeatedly fall into unhealthy patterns in their relationships with friends, family members, coworkers, and romantic partners. These clients may blame others, withdraw when feeling threatened, react defensively in conflicts, or have a deep-seated sense of distrust¿all interpersonal problems that damage relationships and cause enormous suffering. This book presents an acceptance and commitment therapy (ACT) approach¿utilizing a schema-based formulation¿to help these clients overcome maladaptive interpersonal behavior. First, clients learn how schema avoidance behavior damages their relationships. Second, clients face 'creative hopelessness' and practice new mindfulness skills. Third, clients examine what they value in their relationships and what they hope to gain from them, and translate their values into clear...
Personenlexikon der Psychotherapie
In diesem Band werden über 280 Gründerpersönlichkeiten und Personen, die einen nennenswerten Einfluss auf die Psychotherapie gehabt haben und aufgrund ihrer Beiträge für die Psychotherapie Anerkennung in der Fachwelt gefunden haben, von Experten aus den jeweiligen Fachbereichen, vorgestellt. Es werden Persönlichkeiten aus verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen und Arbeitsfeldern beschrieben, die für die Entwicklung der Psychotherapie in theoretischer Hinsicht bzw. für ihre praktische Bedeutung (Verankerung, Verbreitung, Versorgung, Forschung sowie mediale Wirkung) einen signifikanten Beitrag geleistet haben. Die Darstellungen umfassen jeweils im ersten Abschnitt Lebensdaten und Schaffensperioden sowie in einem zweiten Teil theoretische Schwerpunkte und Verdienste (auch in Bezug auf die Praxis). Ausführliche Bibliografien zu jeder Persönlichkeit ergänzen deren Charakterisierung. Die Persönlichkeiten werden in alphabetischer Reihenfolge und jeweils mit Foto dargestellt.
Personenlexikon der Psychotherapie
In diesem Band werden über 280 Gründerpersönlichkeiten und Personen, die einen nennenswerten Einfluss auf die Psychotherapie gehabt haben und aufgrund ihrer Beiträge für die Psychotherapie Anerkennung in der Fachwelt gefunden haben, von Experten aus den jeweiligen Fachbereichen, vorgestellt. Es werden Persönlichkeiten aus verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen und Arbeitsfeldern beschrieben, die für die Entwicklung der Psychotherapie in theoretischer Hinsicht bzw. für ihre praktische Bedeutung (Verankerung, Verbreitung, Versorgung, Forschung sowie mediale Wirkung) einen signifikanten Beitrag geleistet haben. Die Darstellungen umfassen jeweils im ersten Abschnitt Lebensdaten und Schaffensperioden sowie in einem zweiten Teil theoretische Schwerpunkte und Verdienste (auch in Bezug auf die Praxis). Ausführliche Bibliografien zu jeder Persönlichkeit ergänzen deren Charakterisierung. Die Persönlichkeiten werden in alphabetischer Reihenfolge und jeweils mit Foto dargestellt.
Förderliche Bedingungen für die Akzeptanz von interpersonellem Feedback
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 1, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Katholisch-Theologische Fakultät Seminar für Pastoraltheologie und Religionspädagogik), Veranstaltung: Hauptseminar: 'Beraten lernen' - Training für künftige Lehrer(innen) und Seelsorger(innen), 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In diesem Heft werden zwei Fragen zum Geben von Feedbacks bearbeitet: Wie soll der Feedbackempfänger am Besten mit Feedback umgehen? Soll er sich zunächst alles anhören und in Ruhe ein anderes Mal darüber nachdenken, so wie ein 'Eichhörnchen, dass Nüsse sammelt und sie nach und nach knackt'? Oder ist es ratsamer sich direkt mit der Rückmeldung des Gegenübers auseinander zu setzten? Und welche Bedingungen sind hilfreich, um es dem Feedbackempfänger zu erleichtern, die Rückmeldung anzunehmen? Denn nur wenn er das Feedback innerlich annimmt, kann er einen Nutzen aus der Rückmeldung ziehen.
Zur Darstellung interpersoneller Beziehungen in Georg Büchners 'Woyzeck'
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Rostock (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Georg Büchner: Woyzeck, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Drama Woyzeck wurde vom Autor Georg Büchner '- bedingt durch seinen frühen Typhus-Tod in Zürich am 19. Februar 1837 -' als Fragment hinterlassen. Woyzeck, der Protagonist des gleichnamigen Werkes, 'ist ein einfacher Mann aus dem Volk, der in Armut und Unwissenheit lebt, [...] das Werkzeug seiner Vorgesetzten [...]' darstellt und zum Ende des Buches zum Mörder wird. In der Literaturgeschichte haben viele Autoren die Gründe für den Mord an Marie analysiert und dabei auch die entscheidende Ursache genannt. Mayer schreibt z.B., dass 'die Armut, die 'Umstände' seines materiellen Lebens [...] Woyzeck in die [...] Auflösung seiner Bindung zur Umwelt, ins Verbrechen [getrieben haben].' Darauf basierend wird in dieser Hausarbeit untersucht, ob der Mord durch Woyzecks gesellschaftliche Lage zu erklären ist und ob die soziale Situation des Protagonisten der entscheidende Grund für die Tötung Maries ist. Die Analyse erfolgt dabei an der Lese- und Bühnenfassung in dem von Burghard Dedner herausgegebenen Drama Woyzeck von 1999. Hierbei werden die interpersonellen Beziehungen zwischen Woyzeck und dem Hauptmann, Doktor und Tambourmajor untersucht, da diese mit dem Täter in Kontakt treten und einen höheren Gesellschaftsrang als der Protagonist genießen. Der Hauptmann und der Doktor können als seine Arbeitgeber angesehen werden. Der Tambourmajor, der Woyzeck im Gegensatz zu den Letzteren keine Aufgaben gibt, aber aufgrund seines Dienstgrades Befehle geben könnte, stellt einen Mann höheren Standes, der mit der Freundin des Protagonisten schläft, dar, und wird infolgedessen bei der Analyse ebenfalls beachtet. Wird Woyzeck wegen diesen Umständen zum Mörder und ist er den 'beiden Herren [Hauptmann und Doktor, D. S.] mit Leib und Seele ausgeliefert'? Stimmt es, dass 'die Armut [...] den Gehetzten und Verzweifelten zum Verbrechen zwingt [...]'?
Personenorientierte Maltherapie
Die meisten Erwachsenen sind überzeugt, dass sie nicht malen können, und lassen es sein. «Maltherapie!? - Ich kann nicht malen!» Malen ist mit der Vorstellung verbunden, es können zu müssen. Doch Bilder malen ist eine uns allen innewohnende Tätigkeit und gehört zu den tief verankerten menschlichen Ausdrucksformen wie singen, tanzen und sprechen. Sind die anfänglichen Hemmungen erst einmal überwunden, dann entstehen Bilder, die überraschen, Neues vermitteln und berühren. Vor diesem Hintergrund haben Bettina Egger und Urs Hartmann die Struktur der Personenorientierten Maltherapie ausgearbeitet und in die Praxis umgesetzt. Im Rahmen dieser wird leuchtende Farbe mit den Händen auf Papier aufgetragen, ohne dass die Inhalte der Bilder auf psychologischer oder künstlerischer Ebene interpretiert werden. Dadurch soll den Patienten vermittelt werden, auf ihre Gefühle nicht unmittelbar zu reagieren und sie nicht mit eventuell ungeeigneten Maßnahmen ruhigzustellen. Es geht darum, dass die Malenden mitfühlend auf die Umstände reagieren, die verändert sein wollen ? mitfühlend nicht nur mit anderen, sondern auch mit sich selbst. Um diesen Vorgang verständlicher zu machen, haben die Autoren das Buch 'Personenorientierte Maltherapie' geschrieben. Anhand zahlreicher, farbig illustrierter Praxisbeispiele erläutern sie die Hintergründe und den Verlauf der Maltherapie, wobei sie ebenfalls Praxishinweise zu den Rahmenbedingungen und dem Umgang mit möglichen Problemen geben.
Personenorientierte Maltherapie
Die meisten Erwachsenen sind überzeugt, dass sie nicht malen können, und lassen es sein. «Maltherapie!? - Ich kann nicht malen!» Malen ist mit der Vorstellung verbunden, es können zu müssen. Doch Bilder malen ist eine uns allen innewohnende Tätigkeit und gehört zu den tief verankerten menschlichen Ausdrucksformen wie singen, tanzen und sprechen. Sind die anfänglichen Hemmungen erst einmal überwunden, dann entstehen Bilder, die überraschen, Neues vermitteln und berühren. Vor diesem Hintergrund haben Bettina Egger und Urs Hartmann die Struktur der Personenorientierten Maltherapie ausgearbeitet und in die Praxis umgesetzt. Im Rahmen dieser wird leuchtende Farbe mit den Händen auf Papier aufgetragen, ohne dass die Inhalte der Bilder auf psychologischer oder künstlerischer Ebene interpretiert werden. Dadurch soll den Patienten vermittelt werden, auf ihre Gefühle nicht unmittelbar zu reagieren und sie nicht mit eventuell ungeeigneten Maßnahmen ruhigzustellen. Es geht darum, dass die Malenden mitfühlend auf die Umstände reagieren, die verändert sein wollen ? mitfühlend nicht nur mit anderen, sondern auch mit sich selbst. Um diesen Vorgang verständlicher zu machen, haben die Autoren das Buch „Personenorientierte Maltherapie“ geschrieben. Anhand zahlreicher, farbig illustrierter Praxisbeispiele erläutern sie die Hintergründe und den Verlauf der Maltherapie, wobei sie ebenfalls Praxishinweise zu den Rahmenbedingungen und dem Umgang mit möglichen Problemen geben.