Multisystemische Therapie für Ihre Gesundheit

Multisystemische Therapie – die besten Multisystemische Therapie für jedermann. Bist auch du auf der Suche nach Multisystemische Therapie und freust dich auf Homöopathie-Artikel? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Multisystemische Therapie-Seite im Netz, die dabei hilft, Homöopathie zu kaufen und eben auch die Multisystemische Therapie-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Multisystemische Therapie kaufen – kein Problem mit alt-therapien.de

Wir sind kein Multisystemische Therapie Testportal. Wenn du nach Homöopathie Testberichten und Erfahrungsberichten zu Homöopathie Produkte suchst, bist du bei anderen Portalen besser aufgehoben. Auch Multisystemische Therapie-Preisvergleiche und Homöopathie Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir die ideale Seite, um diese und eben auch Multisystemische Therapie Vorschläge einfach zu finden.

Die Perfekte Suche – wie helfen wir beim Kauf?

Unsere riesige- Datenbank durchforstet zahlreiche Homöopathie Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen besten Shop, der eben auch Multisystemische Therapie Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt das sie auf der Suche nach Homöopathie Produkte nur bei einem Multisystemische Therapie Anbieter vorbeizuschaust, greifst du bei uns gleich auf Tausende zu und ersparst dir lange Recherchen bei der Homöopathie Suche.

Abseits der Multisystemische Therapie-Produkte Bestellung. Iim Internet Homöopathie finden

Selbstverständlich gibt es auch beim Multisystemische Therapie-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Laden zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach Homöopathie Produkte, findet man sicher die richtigen Multisystemische Therapie Ideen. Kommen wir nun zu unseren Multisystemische Therapie – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Multisystemische Therapie – der Produktüberblick

Auch wenn du hier bei der Multisystemische Therapie Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der bei alt-therapien.de gelisteten Shops die passende Produktideen für Homöopathie aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf alt-therapien.de aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen das richtige Homöopathie finden wirst.

Systemische Therapie
Kurt Ludewig, einer der Pioniere der systemischen Therapie, schrieb 1992 die erste Monografie zu diesem neuen Psychotherapieverfahren. Sie liegt nun in einer vollständig überarbeiteten und aktualisierten Neuauflage vor. Nach einer kurzen Einbettung der systemischen Therapie in die Geschichte des Heilens folgt im zweiten Teil eine gründliche Darstellung der biologischen und sozialwissenschaftlichen Voraussetzungen des Verfahrens. Die erkenntnistheoretischen Auffassungen Humberto Maturanas und die kommunikationstheoretischen Konzepte Niklas Luhmanns stehen dabei im Vordergrund; sie werden durch neuere Gedanken des Autors zu psychischen Systemen ergänzt. Aufbauend auf diesen theoretischen Grundlagen behandelt der dritte Teil des Buches die Theorie der Praxis (Interaktionssystem, Problemsystem, Hilfesysteme) sowie den methodologischen Rahmen und die unterschiedlichen Settings, in denen das Verfahren Anwendung findet. Dieser Rahmen wird durch die ausführliche Darstellung von drei klinischen Konstellationen (kindliche Unruhe, jugendliche Magersucht und psychotische Krise) illustriert. Eine Auseinandersetzung mit der Problematik systemischer Evaluation rundet das Buch ab.
Systemische Therapie
Systemische Therapie beschäftigt sich mit dem sozialen Kontext psychischer Störungen. Beziehungserfahrungen mit Eltern, Partnern und anderen Bezugspersonen wirken sich auf die Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Störungen aus. Diese beeinflussen ihrerseits Familie und Partnerschaft. Systemische Therapie unterstützt Klienten und ihre Angehörigen dabei, belastende Beziehungsmuster zu verändern und vorhandene Ressourcen weiter zu entwickeln. Das Buch gibt einen Überblick über Theorie und Wirksamkeitsbelege. Es schildert den Therapieprozess und typische Interventionen, wie positives Umdeuten, Genogramm oder Familienskulptur. Es führt in Settings mit Erwachsenen, Kindern, Jugendlichen, als Einzel-, Paar-, Familientherapie sowie in neue Ansätze der Multi-Familien-Gruppentherapie und Arbeit mit komplexen Helfersystemen ein.
Systemische Therapie
Systemische Therapie beschäftigt sich mit dem sozialen Kontext psychischer Störungen. Beziehungserfahrungen mit Eltern, Partnern und anderen Bezugspersonen wirken sich auf die Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Störungen aus. Diese beeinflussen ihrerseits Familie und Partnerschaft. Systemische Therapie unterstützt Klienten und ihre Angehörigen dabei, belastende Beziehungsmuster zu verändern und vorhandene Ressourcen weiter zu entwickeln. Das Buch gibt einen Überblick über Theorie und Wirksamkeitsbelege. Es schildert den Therapieprozess und typische Interventionen, wie positives Umdeuten, Genogramm oder Familienskulptur. Es führt in Settings mit Erwachsenen, Kindern, Jugendlichen, als Einzel-, Paar-, Familientherapie sowie in neue Ansätze der Multi-Familien-Gruppentherapie und Arbeit mit komplexen Helfersystemen ein.
Systemische Therapie in Aktion
Der Psychologe Jan Bleckwedel zeigt praxisnah, wie Therapeuten und Klienten zu aktiv gestaltenden Akteuren werden, und stellt dafür ein breites Repertoire systemischer Aktionstools und psychodramatischer Techniken zur Verfügung. Fallbeispiele verdeutlichen, wie therapeutische Prozesse mit Familien und Paaren kreativ gestaltet werden können. Ein methodenübergreifendes Navigationssystem gibt Orientierung. Übersichten, Listen und Graphiken machen das Buch zu einem Nachschlagewerk, das zur Aktion und Reflexion ermutigt.Im theoretischen Teil wird die intensive Wirkung von Aktionsmethoden im Rahmen von Konzepten und Begrifflichkeiten erklärt, die in der neueren Säuglingsforschung, der Emotionsforschung und der Neurobiologie eine wichtige Rolle spielen. Das komplexe Zusammenspiel von Emotion, Interaktion, Konstellation, Feld und Umgebung wird anschaulich und verständlich beschrieben. Der Einsatz von Aktionsmethoden wird damit in den umfassenderen Kontext eines multimodalen, mehrdimensionalen und entwicklungsorientierten Ansatzes eingeordnet.Die Ideen und Konzepte, die in diesem Buch vorgestellt werden, haben sich in vielen Jahren der Praxis und Lehre auf dem Hintergrund verschiedener Traditionen der Familientherapie und der systemischen Therapie entwickelt und sind für alle Richtungen der Therapie offen. Jan Bleckwedel, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, studierte Psychologie und Philosophie in Freiburg. Er arbeitet als Supervisor in Bremen und bildet seit vielen Jahren Paar- und Familientherapeut/-innen und Supervisor/-innen aus, zuletzt in China ().
Systemische Therapie in der Praxis
Die Systemische Therapie ist nachweislich sehr gut wirksam und seit Juli 2020 als Verfahren der Erwachenenpsychotherapie sozialrechtlich zugelassen. In diesem praxisnahen und lebendigen Lehrbuch wird die ganze Bandbreite systemischer Ansätze umfassend und anschaulich dargestellt. Beschrieben werden systemische Strategien, Techniken und Haltungen, und der Schwerpunkt liegt immer auf der praktischen Durchführung: . Viele Fallbeispiele und Therapiedialoge . FAQs und Antworten zum therapeutischen Vorgehen . Typische Schwierigkeiten sowie Dos und Don'ts So erhalten Sie einen idealen Überblick - ob zum Einstieg in die systemische Arbeit oder als Nachschlagewerk für die tägliche Praxis! Inhalt: Basisinterventionen . Settings und Anwendungsformen (u.a. Einzelsetting, Paare, Familien, Gruppe, komplexe Helfersysteme) . Störungs- und problemspezifische Ansätze in der Arbeit mit Erwachsenen . Störungsorientierte Behandlung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie . Besondere Kontexte . Methodenintegration und weitere Aspekte professioneller Praxis Systemische Therapie zum Miterleben - ergänzend zum Lehrbuch gibt es Lehrvideos auf der DVD: Borst, von Sydow (2018). Systemische Therapie in der Praxis. Beltz Video-Learning, 2 DVDs mit 280 Minuten Laufzeit.
Systemische Therapie in Aktion
The psychologist Jan Bleckwedel demonstrates how therapists and clients can become active creative partners. He introduces a broad spectrum of systemic action tools and psychodynamic techniques. Numerous case examples show how creative therapeutic processes can best be established with families and couples. A navigation system spanning many different methdological approaches provides the reader with orientation. Many other overviews, lists, and graphs make this book a valuable reference work that encourages both action and reflection.In the theoretical section, the author explains the intensive effect of action methods as part of the concepts and conceptions that play a large role in modern research on newborns, emotions and neurobiology. The complex interaction between emotion, interaction, constellation, field and environment is described in clear and understandable terms. The employment of action methods thus becomes part of the larger context of a multimodal, multidimensional and development-oriented approach.The ideas and concepts contained in this volume were developed over many years of practice and teaching against the background of the various traditions of family therapy and systemic therapy and are open to all therapeutic currents.
Systemische Therapie in der Praxis
Die Systemische Therapie ist nachweislich sehr gut wirksam und seit Juli 2020 als Verfahren der Erwachenenpsychotherapie sozialrechtlich zugelassen. In diesem praxisnahen und lebendigen Lehrbuch wird die ganze Bandbreite systemischer Ansätze umfassend und anschaulich dargestellt. Beschrieben werden systemische Strategien, Techniken und Haltungen, und der Schwerpunkt liegt immer auf der praktischen Durchführung: • Viele Fallbeispiele und Therapiedialoge • FAQs und Antworten zum therapeutischen Vorgehen • Typische Schwierigkeiten sowie Dos und Don’ts So erhalten Sie einen idealen Überblick – ob zum Einstieg in die systemische Arbeit oder als Nachschlagewerk für die tägliche Praxis! Inhalt: Basisinterventionen • Settings und Anwendungsformen (u.a. Einzelsetting, Paare, Familien, Gruppe, komplexe Helfersysteme) • Störungs- und problemspezifische Ansätze in der Arbeit mit Erwachsenen • Störungsorientierte Behandlung in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie • Besondere Kontexte • Methodenintegration und weitere Aspekte professioneller Praxis Systemische Therapie zum Miterleben – ergänzend zum Lehrbuch gibt es Lehrvideos auf der DVD: Borst, von Sydow (2018). Systemische Therapie in der Praxis. Beltz Video-Learning, 2 DVDs mit 280 Minuten Laufzeit.
Systemische Tanztherapie
Tanzend neue Lebensschritte wagen In der Systemischen Tanztherapie erfahren KlientInnen, wie sie selbstbestimmt handeln und Lebenskrisen besser bewältigen können. Die Systemische Aufstellung gerät in Bewegung, die Choreografie der Systeme kann neu gestaltet werden. Im Tanz entsteht ein neues Körpergefühl, neue Lebensschritte werden erprobt. Die Autorin verknüpft wichtige Theoriebausteine aus System- und Tanztherapie und zeigt, wie sie sich in der Therapiestunde umsetzen lassen. Wichtig ist die Rolle des Therapeuten, der sensibel auf den systemischen Kontext, individuelle Ressourcen und die Persönlichkeit der KlientInnen eingeht: Anschaulich werden Verhaltensweisen und Interventionen beschrieben, die im therapeutischen Prozess zum Erfolg führen.
Systemische Paartherapie
Ein Informationsbuch für diejenigen, die sich mit Paaren beschäftigen; ein Lehrbuch für alle, die Paartherapien lernen wollen oder schon durchführen; ein Nachdenkbuch für die, die über ihre eigene Paarbeziehung reflektieren, und ein Anregungsbuch für all die, die mit dem Phänomen Liebe und Paarbeziehung immer noch nicht fertig sind. »Ein außergewöhnliches Buch, zweifellos von einem der ersten und besten Köpfe unter den Vertretern der systemischen Zunft.« Wolfgang Traumüller, systemagazin.de Wie kommen in Paarbeziehungen Entwicklungen zustande, die nicht selten in Hass, Verzweiflung und Elend enden? In welchen Zuständen befinden sich Paare, wenn sie sich auf das Abenteuer einer Paartherapie einlassen? Was müssen also Paartherapeuten besonders beachten? Was passiert überhaupt in Paartherapien und mit welchen Ergebnissen? Was sind die besonderen Herausforderungen und Aufgaben von Paartherapie? Und wie hängt das, was Paartherapeuten tun, mit den Antworten zusammen, die sie sich selbst auf all diese Fragen geben? Retzer begründet mit seinen Antworten auf diese Fragen eine systemische Paartherapie. Dies erscheint dringend notwendig, weil Paartherapie zu den schwierigsten Therapieformen gehört. Er stellt Paartherapie auf eine konzeptuell und methodisch nachvollziehbare Basis und macht sie zu einer lehr-und lernbaren professionellen Fertigkeit. Das Buch stellt somit eine konzeptuell und methodisch fundierte Einführung in die systemische Paartherapie dar. Fallvignetten, die die konzeptionelle und methodische Besonderheit der systemischen Vorgehensweise illustrieren, durchziehen den gesamten Text.
Systemische Therapie für Dummies
Möchten Sie etwas in Ihrem Leben verändern? Ihre Beziehungen zu Familienmitgliedern, Ihrem Partner oder zu Kollegen positiver gestalten, Ihre Ängste oder nagende Eifersucht verlieren, sich von zwanghaften Gewohnheiten befreien oder Ihr Leben wieder ohne zerstörerische Grübeleien genießen? Interessieren Sie sich für eine Psychotherapie, scheuen aber die schmerzhafte Betrachtung alter Wunden? Dann ist dieses Buch das richtige für Sie. Paul Gamber zeigt anhand vieler Bespiele, wie Beziehungen, die Systeme, in denen wir leben, uns formen, stärken, aber auch krank machen können und wie Sie lernen, die Sichtweisen über sich und Ihre Beziehungen zu verändern. Er erklärt, wie die Systemische Therapie auf Ihren Stärken aufbaut, sich Lösungen zuwendet und nicht Problemen, und wie Sie Ihre Kraftquellen wieder erkennen. So können Sie Ihren Blick nach vorn richten und gestärkt dem Alltag begegnen.
Systemische Paartherapie
Ein Informationsbuch für diejenigen, die sich mit Paaren beschäftigen; ein Lehrbuch für alle, die Paartherapien lernen wollen oder schon durchführen; ein Nachdenkbuch für die,die über ihre eigene Paarbeziehung reflektieren,und ein Anregungsbuch für all die, die mit dem Phänomen Liebe und Paarbeziehung immer noch nicht fertig sind. Wie kommen in Paarbeziehungen Ent-wicklungen zustande, die nicht selten in Haß, Verzweiflung und Elend enden? In welchen Zuständen befinden sich Paare, wenn sie sich auf das Abenteuer einer Paartherapie einlassen? Was müssen also Paartherapeuten besonders beachten? Was passiert überhaupt in Paartherapien und mit welchen Ergebnissen? Was sind die besonderen Herausforderungen und Aufgaben von Paartherapie? Und wie hängt das, was Paartherapeuten tun, mit den Antworten zusammen, die sie sich selbst auf all diese Fragen geben? Retzer begründet mit seinen Antworten auf diese Fragen eine systemische Paartherapie. Dies erscheint dringend notwendig, weil Paartherapie zu den schwierigsten Therapieformen gehört. Er stellt Paartherapie auf eine konzeptuell und methodisch nachvollziehbare Basis und macht sie zu einer lehr-und lernbaren professionellen Fertigkeit. Das Buch stellt somit eine konzeptuell und methodisch fundierte Einführung in die systemische Paartherapie dar. Fallvignetten, die die konzeptionelle und methodische Besonderheit der systemischen Vorgehensweise illustrieren, durchziehen den gesamten Text.
Systemische Augentherapie
Bücher über Sehtraining bieten meist Anleitungen zu besserem Sehen auf der körperlichen Ebene. Eine Verschlechterung der Sehfähigkeit hängt jedoch stark mit emotionalen Ursachen zusammen. Die Systemische Augentherapie ist eine neue Methode, Gefühle die mit dem Symptom 'schlechteres Sehen' in Verbindung stehen, zu erkennen. Wie in der Familienaufstellung werden hier die Augen aufgestellt und zur eigenen Person und zu Familienmitgliedern in Verbindung gestellt. So können Gefühle, die sich in Familienkonstellationen und sogar über mehrere Generationen manifestiert haben, erkannt und neu besetzt werden. Oft wird dann der Schutz des 'Nicht-Sehen-Könnens' nicht mehr benötigt und das Symptom kann sich auflösen.
Systemische Naturtherapie
Gemeinschaftliches Kochen auf offenem Feuer, das Erklimmen eines Berges oder eine Wanderung am Fluss – Naturerfahrungen sind gut geeignet, um wirksame therapeutische Prozesse in Gang zu bringen. Astrid Habiba Kreszmeier kombiniert in diesem Buch Naturraumarbeit, szenische Verfahren und rituelle Strukturen zu einem schlüssigen therapeutischen Konzept. Das Buch vermittelt diesen neuen, erweiterten psychotherapeutischen Zugang und zeigt, wie Naturerfahrungen und die Erforschung eigener Grenzen Klienten beim Finden von Lösungen unterstützen können. Die Verknüpfung von systemischer Therapie, erlebnistherapeutischen Verfahren und Naturkosmologien lädt auch zu einer differenzierten Betrachtung von spirituellen Aspekten in therapeutischen Kontexten ein. Eine eigenständige therapeutische Grammatik, neue Begriffsbildungen sowie viele Fallgeschichten bereichern die Praxis des Therapeuten.
Systemische Beratung und Therapie
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 1,3, Universität zu Köln (Humanwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Systemische Beratung und Therapie, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der heutige systemisch-lösungsorientierte Ansatz ist eine Weiterentwicklung der Familientherapie, deren Wurzeln in der Biologie, Psychiatrie, Psychologie und Sozialpsychologie liegen. In den 1970er Jahren wurde in der Familientherapie überwiegend ein psychoanalytischer Ansatz angewendet, der bei der Behandlung von schwer gestörten Kindern allerdings relativ erfolglos war. So schloss sich eine Gruppe von Analytikern zusammen und suchte nach alternativen Behandlungsmethoden, die den Beziehungskontext, in dem ein Problem auftritt, einbezieht, da sie davon ausgingen, dass sich durch eine Veränderung von familiären Interaktionsmustern auch das Problemverhalten verändern lässt. Diese Analytiker-Gruppe begann eine Familientherapie innerhalb eines systemischen Rahmens durchzuführen und gründete in Mailand das ,Centro per lo studio della famiglia', so dass das dort entwickelte Therapiemodell auch den Namen ,Mailänder Modell' trägt. Ebenfalls bedeutend für die Theoriebildung der Systemtherapie besonders auf dem Gebiet der Familientherapie ist das ,Mental Research Center (MRI)' in Palo Alto, welches bereits 1959 entstand. Die Kernannahmen des Mailänder Modells lauten: 1.) Familien mit schizophrener Transaktion ... sind in uneingestandene Familien ,Spiele' verwickelt. 2.) In diesen Spielen versucht jedes Familienmitglied einseitig das Verhalten jedes anderen zu kontrollieren. 3.) Die Aufgabe des Therapeuten besteht darin, diese Spiele zu erkennen und zu durchbrechen. Ein Therapieziel besteht darin, die Art und Weise, wie eine Situation oder ein Ereignis von der Familie ausgelegt wird, zu verändern. Mit der Entwicklung dieses Modells erfolgte eine Änderung der Fokussierung vom Individuum hin zum System.
Systemische Einzeltherapie
Der Band beschreibt praxisorientiert das Vorgehen in der systemischen Einzeltherapie. Er erläutert Grundsätze der Prozess- und Beziehungsgestaltung sowie der Modellbildung dieses Therapieansatzes. Ein besonderer und bislang in der Theorie wenig thematisierter Schwerpunkt ist jener der prozessualen Einbettung therapeutischer Interventionen. Der erste Teil des Buches fokussiert das therapeutische Erstgespräch und damit assoziierte Themenstellungen - seine Prozessarchitektur, Fragen therapeutischer Modellbildung und Diagnostik, das Konzept der Potenziallandschaft, die Idee der Leitdifferenz und das Entwickeln der therapeutischen Bindung. Der nächste Teil ist therapeutischen Folgegesprächen gewidmet - Ihrer Prozessstruktur, der Selektion von zentralen Stundenthemen, dem Vorgang therapeutischer Verwandlung, der Nutzung und dem Verständnis therapeutischer Interventionen sowie der langfristigen Gestaltung der Therapiebeziehung. Im Mittelpunkt des folgenden Abschnittes stehen therapeutische Zwischenevaluierungen und Therapieabschlüsse - in diesem Zusammenhang ist ausführlich von der Langsamkeit von Therapie die Rede. Abschließend wird auf grundsätzliche Überlegungen zur Wirkung und zu den Grenzen systemischer Einzeltherapie eingegangen.
Systemische Traumatherapie
Das Buch widmet sich dem Zueinander von Trauma- und Systemtherapie. Dabei werden aktuelle und grundlegende Konzepte der Traumatherapie mit Axiomen der Systemtherapie in Verbindung gebracht. Systemische Methoden und Techniken werden variiert und für die Traumatherapie weiterentwickelt. Der zweite Teil befasst sich mit systemischer Traumatherapie bei Kindern, Jugendlichen und ihren Bezugssystemen. Auf der Basis von kindlichen Entwicklungs- und traumaspezifischen Aspekten wird ein systemisches Konzept für die therapeutische Praxis entwickelt. Darin werden traumadiagnostische Instrumente vorgestellt, Therapiestrategien beschrieben und Interventionen für traumatisierte Systeme abgeleitet.
Systemische Familientherapie
Inhaltsangabe:Einleitung: Spätestens seit den allgemein bekannten TV-Formaten wie ¿Die Super Nanny¿ oder ¿Die Ausreißer¿ wird deutlich, was viele Pädagogen schon seit langem befürchteten: Verhaltensauffällige Kinder scheinen immer häufiger und in immer größeren Ausmaßen zum Alltag dazu zu gehören. 20 bis 25% der Kindergarten- und Schulkinder gelten als verhaltensauffällig oder gar psychisch gestört. Dies äußert sich beispielsweise in Form von Schlaf- oder Essstörungen, depressivem oder aggressivem Verhalten, im Jugendalter zudem in Form von Drogenmissbrauch oder Zerstörungswut. Die Ursachen dieser Verhaltensweisen liegen meist in der frühen Kindheit. Denn erst durch Interaktionen mit der Umwelt, insbesondere den anderen Familienmitgliedern oder Freunden, kann sich das Kind entwickeln. Treten Verhaltensauffälligkeiten auf, muss daher die Familie als Ganzes als auch die Beziehungen der einzelnen Mitglieder untereinander bei der Ursachenforschung einbezogen werden. Es gibt für die Vielzahl an Verhaltensauffälligkeiten jedoch kein Wundermittel. Die pädagogische Praxis versucht daher mit Hilfe verschiedener Beratungsstrategien, Defizite der Kinder bzw. Jugendlichen auszugleichen. Ein Beispiel hierfür ist die systemische Beratung. Da aber in schwerwiegenden Fällen, wie beispielsweise bei psychischen Störungen, Beratung allein nicht ausreicht, ist oftmals eine spezielle Therapie des Kindes unumgänglich. In der vorliegenden Arbeit soll daher untersucht werden, wie wirksam die systemische Familientherapie (SFT) verhaltensauffälliger bzw. ¿gestörter Jugendlicher ist. Hierzu wird die SFT mit anderen Therapieformen verglichen, um herauszufinden inwiefern die systemische Therapie bei verhaltensauffälligen Jugendlichen wirksamer als andere Therapiemethoden ist. Da allerdings keine allgemeine Form der Verhaltensauffälligkeit existiert, wurden drei Formen zur Veranschaulichung ausgewählt. Dazu gehören Essstörungen, aggressives Verhalten sowie Substanzmissbrauch bei Jugendlichen. Anhand der Analyse verschiedener empirischer Arbeiten soll die Wirksamkeit der unterschiedlichen Therapieformen bei diesen Störbildern miteinander verglichen werden. Zunächst wird auf den Vorgang der Literaturbeschaffung eingegangen und im Anschluss die Geschichte der systemischen Therapie aufgezeigt. Im Hauptteil der vorliegenden Arbeit werden je drei Studien zu einer Verhaltensauffälligkeit ausgewertet und miteinander verglichen. Abschließend werden weitere Möglichkeiten für die [...]
400 Fragen für systemische Therapie und Beratung
Wer fragt, der führt – dies gilt besonders im Beratungsprozess: Das systemische Interview stellt eine Kernkompetenz des systemischen Ansatzes dar. Die meisten Methoden und Prozesse in der systemischen Beratung und Therapie werden von dieser Art zu fragen flankiert. Systemische Fragen sind eine Technik, die helfen soll, Informationen über ein System zu gewinnen (d.h. eine Familie, ein Team, ein Paar, einen Menschen und sein Umfeld). Das Kartenset bietet auf 90 Karten eine Vielzahl von Fragen, die sich in einer Systemischen Beratung oder einem Systemischen Interview anbieten können. Der Vorgehensweise im Systemischen Interview entsprechend sind die Karten drei Bereichen zugeordnet: (1) Auftragsklärung (2) Fragen zur Erfassung der Wirklichkeitskonstruktion von Klienten (3) Fragen zur Erfassung der Möglichkeitskonstruktionen von Klienten Das Set eignet sich sowohl in der Ausbildung zum Systemischen Berater oder Therapeuten zum Lernen dieser grundlegenden Technik als auch später in der Praxis, um das eigenen Vorgehen durch den Fragenpool zu erweitern bzw. flexibler zu gestalten.
400 Fragen für systemische Therapie und Beratung
Wer fragt der führt - dies gilt besonders im Beratungsprozess: Das systemische Interview stellt eine Kernkompetenz des systemischen Ansatzes dar. Die meisten Methoden und Prozesse in der systemischen Beratung und Therapie werden von dieser Art zu fragen flankiert. Systemische Fragen sind eine Technik, die helfen soll, Informationen über ein System zu gewinnen (d.h. eine Familie, ein Team, ein Paar, einen Menschen und sein Umfeld). Das Kartenset im PDF-Format bietet auf 90 Karten eine Vielzahl von Fragen, die sich in einer Systemischen Beratung oder einem Systemischen Interview anbieten können. Der Vorgehensweise im Systemischen Interview entsprechend sind die Karten drei Bereichen zugeordnet: (1) Auftragsklärung (2) Fragen zur Erfassung der Wirklichkeitskonstruktion von Klienten (3) Fragen zur Erfassung der Mögllchkeitskonstruktionen von Klienten Das Set eignet sich sowohl in der Ausbildung zum Systemischen Berater oder Therapeuten zum Lernen dieser grundlegenden Technik als auch später in der Praxis, um das eigenen Vorgehen durch den Fragenpool zu erweitern bzw. flexibler zu gestalten. Das Kartenset im PDF-Format eignet sich besonders gut für unterwegs zur Prüfungsvorbereitung zum Systemischen Berater oder Therapeuten.
Systemische Familientherapie
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,7, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Veranstaltung: Sozial - und psychotherapeutische Verfahren, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zum ersten Mal begegnete ich der Thematik der systemischen Familientherapie, während meiner Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin, im Fach Hort- und Heimpädagogik. Schon damals faszinierte mich die systemische Betrachtungsweise sowie der entsprechende Erklärungsansatz und das daraus resultierende Verständnis. Während meiner Ausbildung hatte ich die Möglichkeit den systemischen Ansatz in der Eltern- und Familienarbeit nicht nur theoretisch/faktisch zu erfahren, sondern in der direkten Begegnung mit den unterschiedlichsten Familien praktisch umzusetzen. Somit wurde ich mit dieser interessanten und wichtigen Sichtweise im pädagogischen und therapeutischen Arbeiten sehr schnell vertraut und konfrontiert und habe diese in mein berufliches Arbeiten mehr und mehr integriert. Der Bericht von Dr. Marie-Luise Conen 'Wenn Heimerzieher zu nett sind... Heimkinder im Loyalitätskonflikt zwischen Eltern und Erziehern', welchen ich im Rahmen des Faches Hortund Heimpädagogik bearbeitet habe, verdeutlichte mir sehr eindrucksvoll, wie bedeutend es von Seiten des Therapeuten oder auch Pädagogen ist, die Familie als ein soziales System zu betrachten, in dem alle Familienmitglieder über Kommunikation und Interaktion miteinander verbunden sind. Gerade in meinem Anerkennungsjahr habe ich sehr viele unterschiedliche Familien und ihre Art zu kommunizieren sowie interagieren kennen gelernt. Da ich in einer Rehabilitationsklinik für krebskranke Kinder- und Jugendliche, sowie deren Familien für ein ganzes Jahr gearbeitet habe, war es mir möglich zu erfahren, wie sich die Krebserkrankung eines Kindes auf das gesamte Familiensystem auswirkt und welche Verhaltensmuster damit verbunden sind. Die Geschwister des krebserkrankten Kindes zeigten sehr häufig auffällige Verhaltensweisen, wie regressive Verhaltenszüge (wieder einnässen, einkoten...) oder depressive Verstimmungen, welches sie vor der Erkrankung des Geschwisters nicht gezeigt hatten. Somit kann gesagt werden, dass die lebensbedrohliche Krankheit nicht nur für das unmittelbar betroffenen Kind oder den Jugendlichen eine sehr große Lebenskrise darstellte, sondern ebenso auf die anderen Familienmitglieder immense Auswirkungen hatte. In meiner Hausarbeit werde ich mich intensiv mit dem Thema der systemischen Familientherapie befassen, da ich mein Wissen und meine bisherigen praktischen Erfahrungen erweitern und ausbauen möchte. [...]
Kurt Ludewig - Systemische Therapie - Preis vom 26.02.2021 06:01:53 h
Binding: Taschenbuch, Label: Klett-Cotta /J. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, Publisher: Klett-Cotta /J. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, medium: Taschenbuch, publicationDate: 1997-01-01, authors: Kurt Ludewig, languages: german, ISBN: 3608916482
Systemische Konzepte für die Musiktherapie
Musiktherapie wurde bislang hauptsächlich mit Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie oder Anthroposophie verbunden. Dementsprechend beschränkten sich die Behandlungsmethoden und die innere Haltung der Musiktherapeuten auf diese Konzepte. Dieses Buch schlägt nun eine Brücke zwischen Musiktherapie und systemischer Therapie bzw. Hypnotherapie, bei der der Praxisbezug im Vordergrund steht: Die Autoren bereiten systemisches Gedankengut so auf, dass deutlich wird, wann und wie man es Gewinn bringend mit musiktherapeutischem Know-how verbinden kann. Musiktherapeuten ermöglicht es einen Einstieg in systemisches und hypnotherapeutisches Arbeiten, Psychotherapeuten regt es dazu an, musikalische Interventionen in ihr Behandlungskonzept zu integrieren. Für die Praxis besonders hilfreich ist die übersichtliche Zusammenstellung von Interventionen am Ende des Buches, die einen leichten und systematischen Zugriff auf die zuvor beschriebenen Behandlungstechniken ermöglicht.
Poesietherapie in der systemischen Praxis
Schreiben ist die berührende Begegnung mit sich selbst. Schreiben kann neue innere Räume eröffnen und Zugang zu lange verschlossenen Räumen sein. Schreiben lädt zum Verweilen, Forschen, Fühlen ein. Schreiben ist wie ein Rendezvous mit dem eigenen Selbst: eine sanfte Annäherung, ein Staunen, ein Erkennen. Aus dieser neugierigen, aufregenden, manchmal leisen Begegnung vermag Freude, Leichtigkeit, Heiterkeit und letztlich Heilung zu erwachsen. Im ganz eigenen Tempo dürfen so belastende, schwere oder auch lange verborgene Themen an die Oberfläche und letztlich auf das Papier gelangen. Petra Rechenberg-Winter und Antje Randow-Ruddies stellen eine Vielzahl unterschiedlicher Interventionen und Anregungen vor, die beim Schreiben den Weg ins Innere erleichtern. Die wertschätzende und respektvolle Haltung bei der Begegnung mit dem eigenen Selbst ist hierbei entscheidend. In ihr drückt sich die Verbindung von systemischer Beratung und Poesietherapie aus. In dem wohlwollenden Blick auf die eigenen inneren Anteile können Wunden vernarben. Systemische Poesietherapie erlaubt das distanzierte Be-Schreiben der eigenen Gedanken- und Gefühlswelt. Und sie wirkt durch zirkuläre Dialoge, die von innen nach außen gelangen. Systemische Poesietherapie kann als ein Instrument der Selbst-Erforschung genutzt werden, als Möglichkeit, Regie im eigenen Leben zu übernehmen oder wiederzuerlangen. In der Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit vermag sie ihre Wirkung zu entfalten. Das Buch verbindet Theorie, Anregungen, Impulse und Interventionen auf leichte, selbstwirksame Weise.
Poesietherapie in der systemischen Praxis
Schreiben ist die berührende Begegnung mit sich selbst. Schreiben kann neue innere Räume eröffnen und Zugang zu lange verschlossenen Räumen sein. Schreiben lädt zum Verweilen, Forschen, Fühlen ein. Schreiben ist wie ein Rendezvous mit dem eigenen Selbst: eine sanfte Annäherung, ein Staunen, ein Erkennen. Aus dieser neugierigen, aufregenden, manchmal leisen Begegnung vermag Freude, Leichtigkeit, Heiterkeit und letztlich Heilung zu erwachsen. Im ganz eigenen Tempo dürfen so belastende, schwere oder auch lange verborgene Themen an die Oberfläche und letztlich auf das Papier gelangen. Petra Rechenberg-Winter und Antje Randow-Ruddies stellen eine Vielzahl unterschiedlicher Interventionen und Anregungen vor, die beim Schreiben den Weg ins Innere erleichtern. Die wertschätzende und respektvolle Haltung bei der Begegnung mit dem eigenen Selbst ist hierbei entscheidend. In ihr drückt sich die Verbindung von systemischer Beratung und Poesietherapie aus. In dem wohlwollenden Blick auf die eigenen inneren Anteile können Wunden vernarben. Systemische Poesietherapie erlaubt das distanzierte Be-Schreiben der eigenen Gedanken- und Gefühlswelt. Und sie wirkt durch zirkuläre Dialoge, die von innen nach außen gelangen. Systemische Poesietherapie kann als ein Instrument der Selbst-Erforschung genutzt werden, als Möglichkeit, Regie im eigenen Leben zu übernehmen oder wiederzuerlangen. In der Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit vermag sie ihre Wirkung zu entfalten. Das Buch verbindet Theorie, Anregungen, Impulse und Interventionen auf leichte, selbstwirksame Weise.
Systemische Therapie. Die therapeutische Arbeit mit Gruppen
Projektarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 2,0, , Veranstaltung: Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im ersten Kapitel gehe ich auf die Definition des Begriffes Gruppe ein und beleuchte einen Teilaspekt: das Eisbergmodell. Anschließend erläutere ich die verschiedenen Formen der Gruppentherapie und beschäftige mich im dritten Kapitel mit deren Wirkfaktoren. Zum Abschluss kommen drei meiner Klientinnen zu Wort, die aus eigener Erfahrung berichten, was für sie wichtige Unterschiede zwischen einer Einzel- und Gruppentherapie sind und was das Gruppensetting so besonders macht.
Sydow, Kirsten von - Systemische Therapie (Wege der Psychotherapie) - Preis vom 26.02.2021 06:01:53 h
Binding: Taschenbuch, Edition: 1, Label: Ernst Reinhardt Verlag, Publisher: Ernst Reinhardt Verlag, medium: Taschenbuch, numberOfPages: 181, publicationDate: 2015-05-20, authors: Sydow, Kirsten von, languages: german, ISBN: 3497025089
Einführung in die systemische Paartherapie
Kompaktes Wissen für die Praxis: Rosmarie Welter-Enderlin, die „Grande Dame“ der Paartherapie, gibt hier einen detaillierten Einblick in die therapeutische Arbeit mit Paaren. Die kompakte Einführung fasst die wichtigsten Grundlagen zusammen, von der historischen Entwicklung über die präzise Beschreibung von Therapie und Beratung bis zu Überlegungen zur Situation der Therapeuten. Der ausführliche praktische Teil gibt wertvolle Anregungen, etwa für den Erstkontakt, und konkrete Hilfestellungen in Form von Fragebogen und Formularen für die Praxis. An vielen Beispielen vermittelt die erfahrene Therapeutin Ideen zum Therapieprozess und verbindet diese mit konkreten Hinweisen für Handlungsmöglichkeiten. „Glücklichsein schließt immer aus, dass man auch unglücklich sein darf. Mir ist eben diese Balance wichtig: zwischen Glück und Unglück, Positivem und Blicken in den Abgrund.“ Rosmarie Welter-Enderlin in DIE ZEIT
Familientherapie auf systemischer Basis
Inhaltsangabe:Einleitung: Die Familie als primäre Sozialisationsinstanz des Kindes hat aufgrund der vielfältigen sozialen Funktionen in den Erziehungs-, Bildungs- und Ausbildungsprozessen eine herausragende Bedeutung, die Horkheimer (1936) folgendermaßen beschreibt: ¿Unter den Verhältnissen, welche die seelische Prägung des größten Teils aller Individuen sowohl durch bewußte als durch unbewußte Mechanismen entscheidend beeinflussen, hat die Familie eine ausgezeichnete Bedeutung. Die Vorgänge in ihr formen das Kind von seinem zartesten Alter an und spielen bei der Entfaltung seiner Fähigkeiten eine ausschlaggebende Rolle. So wie im Medium dieses Kreises die Wirklichkeit sich spiegelt, erfährt das Kind, das in ihm aufwächst, ihren Einfluß. Die Familie besorgt, als eine der wichtigsten erzieherischen Mächte, die Reproduktion der menschlichen Charaktere, wie sie das gesellschaftlich erfordert¿. Muss bezeichnet die Familie sogar als die Lebensform, die ¿die effektivste körperliche, emotionale, soziale und intellektuelle Entwicklung von Kindern gewährleistet¿. So liegt die Vermutung nahe, dass eine gestörte Entwicklung des Kindes im Zusammenhang mit den familiären Bedingungen steht. Bereits Freud wies auf die Bedeutung der Familie für den Kranken hin: ¿`Vor allem anderen wird sich unser Interesse den Familienverhältnissen der Kranken zuwenden¿ (...)¿ und verdeutlicht das frühe Interesse von Therapeuten an der familiären Situation. So wird auch die Ursache von Verhaltensstörungen (nach dem pädagogischen Erklärungsansatz) als wesentlich durch familiäre Bedingungen beeinflusst gesehen: Verhaltensstörungen sind 'das Ergebnis eines Interaktionsprozesses (Wechselwirkungen) zwischen dem genetisch einzigartigen Kind oder Jugendlichen mit seinen individuellen Tendenzen und seinen ganz spezifischen Gegebenheiten in der Umwelt auf verschiedenen Systemebenen¿ (Myschker). Systemische Familientherapie als Medium der Transformation dysfunktionaler Familien und analog dysfunktionaler Verhaltensweisen erscheint in diesem Zusammenhang von großem Interesse für das professionelle pädagogische Handeln. Doch es stellt sich die Frage, wie sich ein familientherapeutischer Transformationsprozess gestalten soll, damit eine `dysfunktionale¿ Familie zu einer `funktionalen Familie¿ verändert wird. Wie lösen familiäre Interaktionsmuster dysfunktionale Verhaltensweisen bei ihren Familienmitgliedern aus? Wie ist es möglich, dass sich bei Geschwistern, die aus dem gleichen [...]
Methoden der systemischen Therapie und Beratung
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, Note: 1,3, Universität Erfurt (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Familienberatung, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ich habe mich für diese Aufgabe entschieden, da ich mich am meisten für die praktische Umsetzung des systemischen Denkens interessiere. Ich möchte hierbei vor allem herausfinden, wie die Beratung im System gestaltet werden kann. Um die Aufgabe umfassend bearbeiten zu können, erscheint es mir wichtig zu Beginn kurz die Grundlagen systemischer Beratung zu erläutern. Dabei möchte ich neben einer Einführung in die systemischen Beratungsansätze, einen Einblick geben wo und wie dabei die Familienberatung angesiedelt wird. Im zweiten und größten Teil der Arbeit werde ich dann als Methoden der Beratung und Therapie, das zirkuläre Fragen,die Familienskulptur und das Reflektierende Team vorstellen. Hierbei werde ich auch, bezugnehmend auf die Grundlagen der systemischen Beratung, auf Vorannahmen und Zweckmäßigkeit dieser Methoden eingehen und Hinweise zur Durchführung geben.
Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung II
Ten years after the publication of the first volume of the 'Textbook of Systemic Therapy and Counseling,' Jochen Schweitzer and Arist von Schlippe turn their attention to the disorder-specific knowledge we have today of systemic therapy. From schizophrenic psychoses to eating disorders and addictions to suicidal endangerment; from cry-babies to learning disorders to hyperactivity; from adolescent headache to breast cancer to diabetes - the authors discuss the most important disorders occurring in adult psychotherapy, in child and adolescent therapy, and in family medicine. For each disorder they portray the most characteristic patterns and established treatments, employing numerous case studies to illuminate the system-therapeutic methods.This textbook demonstrates that it is indeed possible to bridge the gap between context- and solution-based theories of systemic therapy and the disorder-oriented approach from evidence-based medicine and psychotherapy.