Therapie Essstörungen für Ihre Gesundheit

Therapie Essstörungen – die besten Therapie Essstörungen für jedermann. Bist auch du auf der Suche nach Therapie Essstörungen und freust dich auf Homöopathie-Artikel? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Therapie Essstörungen-Seite im Netz, die dabei hilft, Homöopathie zu kaufen und eben auch die Therapie Essstörungen-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Therapie Essstörungen kaufen – kein Problem mit alt-therapien.de

Wir sind kein Therapie Essstörungen Testportal. Wenn du nach Homöopathie Testberichten und Erfahrungsberichten zu Homöopathie Produkte suchst, bist du bei anderen Portalen besser aufgehoben. Auch Therapie Essstörungen-Preisvergleiche und Homöopathie Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir die ideale Seite, um diese und eben auch Therapie Essstörungen Vorschläge einfach zu finden.

Die Perfekte Suche – wie helfen wir beim Kauf?

Unsere riesige- Datenbank durchforstet zahlreiche Homöopathie Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen besten Shop, der eben auch Therapie Essstörungen Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt das sie auf der Suche nach Homöopathie Produkte nur bei einem Therapie Essstörungen Anbieter vorbeizuschaust, greifst du bei uns gleich auf Tausende zu und ersparst dir lange Recherchen bei der Homöopathie Suche.

Abseits der Therapie Essstörungen-Produkte Bestellung. Iim Internet Homöopathie finden

Selbstverständlich gibt es auch beim Therapie Essstörungen-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Laden zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach Homöopathie Produkte, findet man sicher die richtigen Therapie Essstörungen Ideen. Kommen wir nun zu unseren Therapie Essstörungen – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Therapie Essstörungen – der Produktüberblick

Auch wenn du hier bei der Therapie Essstörungen Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der bei alt-therapien.de gelisteten Shops die passende Produktideen für Homöopathie aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf alt-therapien.de aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen das richtige Homöopathie finden wirst.

Beltz Therapie-Tools Essstörungen
Essstörungen (wie Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Störung) sind weit mehr als nur Probleme mit dem Essen. Sie sind Ausdruck tiefer liegender Konflikte, drücken den Wunsch aus, sich wertvoll zu erleben, einen Platz im Leben zu finden, Kontrolle zu erlangen. Entsprechend ist die Arbeit einerseits am Symptom, andererseits an den Hintergründen wichtig. Die Therapie-Tools bieten mehr als 120 Arbeitsmaterialien für vielfältige Bereiche und Themen der Beratung und Behandlung. Enthalten sind neue und bewährte Übungen aus unterschiedlichen Therapierichtungen, u.a. der KVT, Systemischen Therapie und Körpertherapie. Mit Materialien für die Angehörigenarbeit, da die Betroffenen häufig im Jugend- und jungen Erwachsenenalter erkranken. Aus dem Inhalt: Anamnese, Diagnostik und Psychoedukation . Gesprächsführung und Motivationsarbeit . Gewicht, Essverhalten und Purging-Verhalten . Körperbild . Selbstwert und Ressourcenaktivierung . Emotion und Kognition . Soziale Integration . Lebensalltag . Angehörigenarbeit . Selbstfürsorge für Berater und Therapeutinnen
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Essstörungen
Essstörungen (wie Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Störung) sind weit mehr als nur Probleme mit dem Essen. Sie sind Ausdruck tiefer liegender Konflikte, drücken den Wunsch aus, sich wertvoll zu erleben, einen Platz im Leben zu finden, Kontrolle zu erlangen. Entsprechend ist die Arbeit einerseits am Symptom, andererseits an den Hintergründen wichtig. Die Therapie-Tools bieten mehr als 120 Arbeitsmaterialien für vielfältige Bereiche und Themen der Beratung und Behandlung. Enthalten sind neue und bewährte Übungen aus unterschiedlichen Therapierichtungen, u.a. der KVT, Systemischen Therapie und Körpertherapie. Mit Materialien für die Angehörigenarbeit, da die Betroffenen häufig im Jugend- und jungen Erwachsenenalter erkranken. Aus dem Inhalt: Anamnese, Diagnostik und Psychoedukation • Gesprächsführung und Motivationsarbeit • Gewicht, Essverhalten und Purging-Verhalten • Körperbild • Selbstwert und Ressourcenaktivierung • Emotion und Kognition • Soziale Integration • Lebensalltag • Angehörigenarbeit • Selbstfürsorge für Berater und Therapeutinnen
Julius Beltz GmbH & Co. KG Schematherapie bei Essstörungen
Essstörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und sind mit konventionellen psychotherapeutischen Methoden oft nur schwierig zu behandeln. Die Autoren übertragen hier erstmals den schematherapeutischen Ansatz auf die Behandlung von essgestörten Patienten. Dabei werden sowohl Anorexia und Bulimia nervosa als auch die Binge-Eating-Störung berücksichtigt. Neben einem Überblick über den aktuellen Kenntnisstand in der Behandlung von Essstörungen werden die Schwerpunkte der Schematherapie in diesem Bereich auf emotions- und erlebnisaktivierende Methoden, Imaginationen und Reparenting gelegt. Die Herausgeber sind Experten sowohl für Schematherapie als auch im Bereich der Behandlung von Essstörungen.
Beltz Therapie-Tools Zwangsstörungen
Zwangsstörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Therapeuten zögern jedoch oft, Patienten mit dieser Diagnose in Behandlung zu nehmen - häufig besteht die Sorge, dass die Therapie kompliziert sei. Susanne Fricke macht deutlich, dass Zwänge durchaus gut behandelbar sind. In Deutschland erkranken etwa 2 Prozent aller Menschen im Laufe ihres Lebens an einer Zwangsstörung. Patient_innen mit dieser Diagnose gelten in der Psychotherapie gemeinhin als schwierig und ihre Zwänge als schlecht behandelbar. Susanne Fricke zeigt mit diesem Tools-Band, dass es durchaus zahlreiche Instrumente und Techniken gibt, um Zwangshandlungen und Zwangsgedanken in den Griff zu bekommen. Die zweite Auflage bietet mit über 100 Arbeits- und Informationsblättern auch neue Materialien zur schematherapeutischen Behandlung von Zwangsstörungen. Aus dem Inhalt: Eingangsphase . Störungsmodell . Therapieziele und Behandlungsplanung . Behandlung . Abschlussphase
Beltz Therapie-Tools Bindung und Bindungsstörungen
»Bindung« ist ein zentrales Konzept im Rahmen der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und der psychosozialen Arbeit mit Familien. Sichere Bindungen eines Kindes oder Jugendlichen zu seinen (Ersatz-)Eltern sind ein herausragender Schutzfaktor für eine positive Entwicklung, während unsichere Bindungen als größter bekannter Risikofaktor für die Entwicklung psychischer Störungen gelten können. Bindungsstörungen sind hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Betroffenen die schwerwiegendsten der psychischen Störungen, die durch psychosoziale Einflüsse bedingt sind. Das Therapie-Tools-Buch »Bindung und Bindungsstörungen« enthält eine Materialsammlung für Diagnostik, Intervention und Behandlung von Bindungsstörungen. Auch bei der Förderung von sicheren Bindungen, etwa im Kontext der Arbeit mit Familien mit einem psychisch kranken Elternteil, bei Familien aus anderen Risikogruppen und bei Familien mit Kindern mit psychischen Erkrankungen oder besonderem Förderbedarf, können die Materialien eingesetzt werden. Aus dem Inhalt: Bindungspsychologische Basisthemen . Bindungsdiagnostik . Bindungsaufbau . Positive Bindungserfahrungen schaffen . Umgang mit Konflikten und herausfordernden Situationen . Bindungsorientierte Biografie-, Eltern- und Familienarbeit . Bindung aufbauen und erhalten in Risikokontexten
GRIN Essstörungen am Beispiel von Suchterkrankungen. Was bedeutet das für die Therapie und Soziale Arbeit?
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Emden/Leer, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ernährung dient nicht nur allein der Erhaltung des eigenen Selbst oder einer Möglichkeit der Zusammenführung von Freunden und Familie, sondern kann auch als ein politisches Druckmittel (Hungerstreik) oder als internationales Handelsgut in bestimmten Kulturen verwendet werden. Das Nichtvorhandensein von Lebensmitteln und eine daraus resultierende Hungersnot kann, ebenso wie das bewusste Reduzieren und die Verweigerung der Nahrungsaufnahme sowie eine übermäßige Zufuhr oder anschließendes Erbrechen vorangegangener Heißhungerattacken von Lebensmitteln, emotional stark besetzt sein. Bezüglich auf zuletzt genannte Punkte liegt ein gestörtes Essverhalten und somit gegebenenfalls eine Essstörung vor. Aus Sicht der ICD-10 und der DSM-5 lassen sich die Anorexia und Bulimia nervosa sowie die Bringe-Eating-Störung zu den Essstörungen zählen. Grundlegendes gemeinsames Merkmal ist »eine Störung des Ess- und Gewichtskontrollverhaltens« (Wälte/Schneider 2017). Des Weiteren wird das Leben und die alltägliche Lebensführung Betroffener stark von den Themen 'Ernährung', 'Essen' und 'Figur' geprägt. Da auf die einzelnen Essstörungen im engeren Sinne in den folgenden Kapiteln der vorliegenden Arbeit noch genauer eingegangen wird, soll hier auf ein Vorwegnehmen der dort dargelegten Fakten und Erkenntnisse verzichtet werden. Für eine differenzierte Eingrenzung der oben genannten Essstörungen wird eine Einschätzung des Gewichtszustandes mittels des Body-Mass-Indexes (BMI) vorgenommen. Ziel dieser Arbeit ist es, zu klären, welche Bedeutung Essstörungen der Sozialen Arbeit gegenüber haben. Einer in diesem Sinne ebenso wichtigen Intensität kommt der Gesundheitsförderung anhand der Salutogenese (salutogenetischen Perspektive) zu.
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Zwangsstörungen
Zwangsstörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Therapeuten zögern jedoch oft, Patienten mit dieser Diagnose in Behandlung zu nehmen – häufig besteht die Sorge, dass die Therapie kompliziert sei. Susanne Fricke macht deutlich, dass Zwänge durchaus gut behandelbar sind. In Deutschland erkranken etwa 2 Prozent aller Menschen im Laufe ihres Lebens an einer Zwangsstörung. Patient_innen mit dieser Diagnose gelten in der Psychotherapie gemeinhin als schwierig und ihre Zwänge als schlecht behandelbar. Susanne Fricke zeigt mit diesem Tools-Band, dass es durchaus zahlreiche Instrumente und Techniken gibt, um Zwangshandlungen und Zwangsgedanken in den Griff zu bekommen. Die zweite Auflage bietet mit über 100 Arbeits- und Informationsblättern auch neue Materialien zur schematherapeutischen Behandlung von Zwangsstörungen. Aus dem Inhalt: Eingangsphase • Störungsmodell • Therapieziele und Behandlungsplanung • Behandlung • Abschlussphase
GRIN Bewegungstherapie bei verschiedenen Formen der Essstörungen wie Bulimie und Anorexia Nervosa
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sport - Sportmedizin, Therapie, Prävention, Ernährung, Note: 2,7, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Bewegungstherapien bei Essstörungen sind sowohl umstritten als auch Teil einer neuen Therapie. In dieser Arbeit werden die positiven und negativen Seiten solch einer Therapie geklärt. Es werden Bespiele gegeben, wie diese aussehen kann und es wird geklärt in wie weit diese Therapiemethode wirksam ist. Es wird sich auf die beiden Essstörungen Bulimie und Anorexia nervosa bezogen. Ziel ist es die gesundheitlichen Konsequenzen von Essstörungen beim Sporttreiben und die Therapiemthoden der Beweungstherapien zu erklären. Dabei wird sich auch auf das Therapeutische Sportprogramm von Colegro und Pedrotty aus dem Jahr 2004 bezogen.
Beltz Therapie-Tools Schlafstörungen
Schlafstörungen sind dramatisch weit verbreitet: 4,8 Millionen Deutsche leiden an chronischen Schlafstörungen. Ein Drittel der Arbeitnehmer fühlt sich regelmäßig erschöpft und klagt über verringertes Leistungsvermögen. Doch finden die Betroffenen den Weg in eine Psychotherapie, können schon einfache Maßnahmen die Schlafqualität deutlich bessern. Das Tools-Buch stellt Therapeut_innen Arbeitsmaterial für eine umfangreiche Diagnostik zur Verfügung. Wichtige Bausteine der Therapie sind die Psychoedukation der Betroffenen, klassische verhaltenstherapeutische und kognitive Verfahren. Erweitert wird das Konzept um emotionsbasierte Ansätze und Entspannungsverfahren. Auch der Medikation ist ein Kapitel gewidmet - sowie der Frage, was nicht hilft. Aus dem Inhalt: Einführung . Störungsbilder und Diagnostik . Psychoedukation: gesunder Schlaf und Selbstbeobachtung . Psychoedukation: Erklärungsansätze von Insomnien . Behandlung der Insomnie: Verhaltenstherapeutische Standardinterventionen zur Schlaf-Wach-Strukturierung, Kognitive und metakognitive Interventionen, Emotionsbasierte Interventionen, Entspannungsverfahren . Komorbide Insomnien . Pharmakotherapie
Beltz Therapie-Tools Schmerzstörungen
Psychologische Faktoren spielen bei der Schmerzwahrnehmung und Schmerzbewältigung von Betroffenen eine große Rolle. Oftmals ist das Selbstwertgefühl stark beeinträchtigt. Betroffene können frustriert, verzweifelt, misstrauisch oder bereits depressiv sein. Die komplexen Probleme erfordern ein flexibles psychotherapeutisches Behandlungskonzept, das sich nicht auf eine bestimmte Technik fixiert. Dieses Therapie-Tools kombiniert unterschiedliche Ansätze und zielt immer auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen ab. Es liefert einen großen Pool an Techniken, Übungen und Aufgaben, aus dem je nach Bedarf geschöpft werden kann. Neben den klassischen psychoedukativen und verhaltenstherapeutischen Methoden sind auch Techniken aus der Dritten Welle der VT (z.B. ACT) sowie aus der tiefenpsychologischen Schmerzbehandlung eingebunden. Aus dem Inhalt: Einleitung . Anamnese und Diagnostik . Wissen und Edukation . Ressourcen und Werkzeuge . Aufmerksamkeit und Ablenkung . Stress und Entspannung . Bewegung und Aktivitätsaufbau . Angst und Vermeidung . Gedanken und Überzeugungen . Emotionen und Schmerzen . Grundbedürfnisse . Akzeptanz . Schlaf und Schmerzen . Arbeit und Schmerzen . Angehörige und Schmerzen
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Bindung und Bindungsstörungen
»Bindung« ist ein zentrales Konzept im Rahmen der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und der psychosozialen Arbeit mit Familien. Sichere Bindungen eines Kindes oder Jugendlichen zu seinen (Ersatz-)Eltern sind ein herausragender Schutzfaktor für eine positive Entwicklung, während unsichere Bindungen als größter bekannter Risikofaktor für die Entwicklung psychischer Störungen gelten können. Bindungsstörungen sind hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Betroffenen die schwerwiegendsten der psychischen Störungen, die durch psychosoziale Einflüsse bedingt sind. Das Therapie-Tools-Buch »Bindung und Bindungsstörungen« enthält eine Materialsammlung für Diagnostik, Intervention und Behandlung von Bindungsstörungen. Auch bei der Förderung von sicheren Bindungen, etwa im Kontext der Arbeit mit Familien mit einem psychisch kranken Elternteil, bei Familien aus anderen Risikogruppen und bei Familien mit Kindern mit psychischen Erkrankungen oder besonderem Förderbedarf, können die Materialien eingesetzt werden. Aus dem Inhalt: Bindungspsychologische Basisthemen • Bindungsdiagnostik • Bindungsaufbau • Positive Bindungserfahrungen schaffen • Umgang mit Konflikten und herausfordernden Situationen • Bindungsorientierte Biografie-, Eltern- und Familienarbeit • Bindung aufbauen und erhalten in Risikokontexten
Fairburn, Christopher G. - Kognitive Verhaltenstherapie und Essstörungen - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Gebundene Ausgabe, Edition : 1, Label : Schattauer, Publisher : Schattauer, medium : Gebundene Ausgabe, numberOfPages : 366, publicationDate : 2011-09-30, authors : Fairburn, Christopher G., languages : german, ISBN : 3794528360
Beltz Therapie-Tools Somatoforme Störungen
Ein Viertel aller Patientinnen und Patienten erscheint mit körperlichen Beschwerden in der Arztpraxis, für die sich keine medizinische Ursache finden lässt. Die Betroffenen durchlaufen viele, teilweise unnötige Untersuchungen oder wechseln die Praxis, bis sie mit der Diagnose »Somatoforme Störung« in Psychotherapie kommen. Neben dem Leiden der Betroffenen entstehen so auch enorme Kosten im Gesundheitswesen. Die Somatoformen Störungen sind neben den Affektiven und den Angststörungen die häufigsten psychischen Störungen. Weil die Betroffenen meistens eine längere, ineffektive medizinische Behandlung hinter sich haben, ist eine wirkungsvolle Psychotherapie wichtig. Das Tools-Buch stellt Arbeitsmaterialien für alle Phasen der Psychotherapie zusammen. Aus dem Inhalt: Die Grundhaltung des Therapeuten . Exploration und diagnostische Klassifikation somatoformer Beschwerden . Biografische Arbeit, Mikro- und Makroanalyse . Die frustrierende Suche nach Erklärungen - Erwartungen an die Therapie und Behandlungsziele . Kognitive Interventionen bei somatoformen Beschwerden . Stresserleben und -bewältigung . Flexibilisierung der Aufmerksamkeitsausrichtung . Krankheitsverhalten . Lebens- und Kommunikationsprobleme im Zusammenhang mit Körperbeschwerden . Emotionen und Körperbeschwerden . Körperbild im Rahmen somatoformer Störungen . Probleme in der Kommunikation mit dem Arzt . Bewältigungsmodell, Therapieabschluss und Rückfallprophylaxe
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Angststörungen
Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen: Etwa 14 % aller Menschen weltweit erkranken im Laufe ihres Lebens mindestens einmal an einer Angststörung. Silka Hagena und Malte Gebauer stellen diagnostische und therapeutische Materialien für die häufigsten Angststörungen zur Verfügung: Panikstörung, Agoraphobie, Soziale Phobie, Spezifische Phobie, Generalisierte Angststörung, Krankheitsangst. Dabei werden neben den traditionellen Techniken der Kognitiven Verhaltenstherapie auch die Weiterentwicklungen der letzten Jahre berücksichtigt, etwa Achtsamkeit, ACT, Motivierende Gesprächsführung oder lösungsorientierte Ansätze. Die Therapie-Tools gehen einen neuen Weg: Statt zu bestimmten Settings oder Therapieformen finden sich in den störungsspezifischen Bänden zahlreiche relevante Materialien zum Einsatz in der Behandlung bestimmter psychischer Erkrankungen.Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial
Sabine Henkes - Albtraum Traumgewicht: Mein Weg aus dem Dickicht von Essstörung und Therapien - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Taschenbuch, Label : tredition, Publisher : tredition, medium : Taschenbuch, numberOfPages : 136, publicationDate : 2016-08-30, releaseDate : 2016-08-30, authors : Sabine Henkes, languages : german, ISBN : 3734544335
Katherina Giesemann - Hungern im Überfluss - Essstörungen in der ambulanten Psychotherapie - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Broschiert, Edition : 1., Aufl., Label : Klett-Cotta, Publisher : Klett-Cotta, medium : Broschiert, numberOfPages : 271, publicationDate : 2012-04-23, publishers : Katherina Giesemann, languages : german, ISBN : 3608891218
Katherina Giesemann - Hungern im Überfluss - Essstörungen in der ambulanten Psychotherapie - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Broschiert, Edition : 1., Aufl., Label : Klett-Cotta, Publisher : Klett-Cotta, medium : Broschiert, numberOfPages : 271, publicationDate : 2012-04-23, publishers : Katherina Giesemann, languages : german, ISBN : 3608891218
Klett Cotta Essstörungen - Heilung ist möglich
Das Buch entkräftet das gängige Vorurteil, Essstörungen seien nicht heilbar. Der hier vorgestellte, auf 35-jähriger Praxiserfahrung beruhende Behandlungsansatz für die ambulante Psychotherapie gibt TherapeutInnen, Betroffen und ihren Angehörigen neue Hoffnung. »Einmal essgestört – immer essgestört« – mit diesem Urteil sehen sich PatientInnen und ihre Angehörige häufig konfrontiert. Dem widerspricht Renate Feistner, die seit 35 Jahren magersüchtige, bulimische und esssüchtige Patientinnen behandelt, vehement, denn es entspricht nicht ihren Erfahrungen. Im Zentrum des Praxishandbuches für die ambulante Therapie steht das integrative und ressourcenorientierte Therapiekonzept der Autorin, das tiefenpsychologische, verhaltenstherapeutische und systemische Aspekte vereint. Die Rahmenbedingungen eines guten Heilungsprozesses werden ebenso erläutert wie die Faktoren und Phasen der Heilung selbst. Erfahrungen anderer ExpertInnen, Berichte von Patientinnen, Fragebögen zu Heilungskriterien und Heilungsgrad sowie die Erörterung der wichtigen Frage »Was verhindert Heilung« ergänzen die therapeutischen Ausführungen. - Wichtig für alle PsychotherapeutInnen, die PatientInnen mit Essstörungen behandeln - Was fördert Heilung, was verhindert Heilung? - Mit Berichten von geheilten PatientInnen, Fragebögen zu Heilungskriterien und anderem mehr - Mit eigens entwickelten Therapiematerialien und Interventionen Dieses Buch wendet sich an: - Psychologische und Ärztliche PsychotherapeutInnen - Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen - (Kinder-)PsychiaterInnen - SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen - Betroffene, ihre Eltern und Angehörige
Rolf Meermann - Essstörungen: Anorexie und Bulimie: Ein kognitiv-verhaltenstherapeutischer Leitfaden für Therapeuten. Störungsspezifische Psychotherapie mit CD-ROM ... (Storungsspezifische Psychotherapie) - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Taschenbuch, Label : Kohlhammer, Publisher : Kohlhammer, medium : Taschenbuch, numberOfPages : 167, publicationDate : 2006-05-24, authors : Rolf Meermann, Borgat, Ernst J., languages : german, ISBN : 317018458X
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Schlafstörungen
Schlafstörungen sind dramatisch weit verbreitet: 4,8 Millionen Deutsche leiden an chronischen Schlafstörungen. Ein Drittel der Arbeitnehmer fühlt sich regelmäßig erschöpft und klagt über verringertes Leistungsvermögen. Doch finden die Betroffenen den Weg in eine Psychotherapie, können schon einfache Maßnahmen die Schlafqualität deutlich bessern. Das Tools-Buch stellt Therapeut_innen Arbeitsmaterial für eine umfangreiche Diagnostik zur Verfügung. Wichtige Bausteine der Therapie sind die Psychoedukation der Betroffenen, klassische verhaltenstherapeutische und kognitive Verfahren. Erweitert wird das Konzept um emotionsbasierte Ansätze und Entspannungsverfahren. Auch der Medikation ist ein Kapitel gewidmet – sowie der Frage, was nicht hilft. Aus dem Inhalt: Einführung • Störungsbilder und Diagnostik • Psychoedukation: gesunder Schlaf und Selbstbeobachtung • Psychoedukation: Erklärungsansätze von Insomnien • Behandlung der Insomnie: Verhaltenstherapeutische Standardinterventionen zur Schlaf-Wach-Strukturierung, Kognitive und metakognitive Interventionen, Emotionsbasierte Interventionen, Entspannungsverfahren • Komorbide Insomnien • Pharmakotherapie
Thieme Ergotherapie bei Kindern mit Wahrnehmungsstörungen
- Das Beobachten des Kindes und spezielle Tests führen zur Diagnose von Störungen. - Konkrete Gestaltungsbeispiele für Therapiesequenzen beschreiben den Behandlungsverlauf. - Kind- und praxisgerechte Therapieanleitungen vergrößern Ihr therapeutisches Handlungsrepertoire für das Lehren und Verbessern z.B. alltäglicher Tätigkeiten wie An- und Ausziehen, Essen und Trinken und den Umgang mit Geräten und Werkzeug. Wahrnehmung stärken Bewegung fördern Entwicklung ermöglichen Freuen Sie sich auf dieses Praxis-Buch. Es bietet Ihnen - konkrete Therapievorschläge für Kinder mit Wahrnehmungsstörungen, - verständliche, gut gegliederte Texte und - über 200 Fotos aus Untersuchungs- und Behandlungssituationen. Die Autorin, eine erfahrene Therapeutin und Referentin der Weiterbildung, setzt - die Sensorische Integrationstherapie, - das Affolter-Konzept, - die Feldenkrais-Methode und - das Bobath-Konzept in konkrete therapeutische Maßnahmen zur Förderung der Entwicklung um. Motorik, Sensorik, Praxie, Sprache, Graphomotorik - Sie erleben in vielen Beispielen, wie Sie diese Konzepte bei Kindern mit Wahrnehmungsstörungen nutzen können.
Klett Cotta Essstörungen - Heilung ist möglich
Das Buch entkräftet das gängige Vorurteil, Essstörungen seien nicht heilbar. Der hier vorgestellte, auf 35-jähriger Praxiserfahrung beruhende Behandlungsansatz für die ambulante Psychotherapie gibt TherapeutInnen, Betroffen und ihren Angehörigen neue Hoffnung. »Einmal essgestört - immer essgestört« - mit diesem Urteil sehen sich PatientInnen und ihre Angehörige häufig konfrontiert. Dem widerspricht Renate Feistner, die seit 35 Jahren magersüchtige, bulimische und esssüchtige Patientinnen behandelt, vehement, denn es entspricht nicht ihren Erfahrungen. Im Zentrum des Praxishandbuches für die ambulante Therapie steht das integrative und ressourcenorientierte Therapiekonzept der Autorin, das tiefenpsychologische, verhaltenstherapeutische und systemische Aspekte vereint. Die Rahmenbedingungen eines guten Heilungsprozesses werden ebenso erläutert wie die Faktoren und Phasen der Heilung selbst. Erfahrungen anderer ExpertInnen, Berichte von Patientinnen, Fragebögen zu Heilungskriterien und Heilungsgrad sowie die Erörterung der wichtigen Frage »Was verhindert Heilung« ergänzen die therapeutischen Ausführungen. - Wichtig für alle PsychotherapeutInnen, die PatientInnen mit Essstörungen behandeln - Was fördert Heilung, was verhindert Heilung? - Mit Berichten von geheilten PatientInnen, Fragebögen zu Heilungskriterien und anderem mehr - Mit eigens entwickelten Therapiematerialien und Interventionen Dieses Buch wendet sich an: - Psychologische und Ärztliche PsychotherapeutInnen - Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen - (Kinder-)PsychiaterInnen - SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen - Betroffene, ihre Eltern und Angehörige
Klett Cotta Essstörungen - Heilung ist möglich
Das Buch entkräftet das gängige Vorurteil, Essstörungen seien nicht heilbar. Der hier vorgestellte, auf 35-jähriger Praxiserfahrung beruhende Behandlungsansatz für die ambulante Psychotherapie gibt TherapeutInnen, Betroffen und ihren Angehörigen neue Hoffnung. »Einmal essgestört - immer essgestört« - mit diesem Urteil sehen sich PatientInnen und ihre Angehörige häufig konfrontiert. Dem widerspricht Renate Feistner, die seit 35 Jahren magersüchtige, bulimische und esssüchtige Patientinnen behandelt, vehement, denn es entspricht nicht ihren Erfahrungen. Im Zentrum des Praxishandbuches für die ambulante Therapie steht das integrative und ressourcenorientierte Therapiekonzept der Autorin, das tiefenpsychologische, verhaltenstherapeutische und systemische Aspekte vereint. Die Rahmenbedingungen eines guten Heilungsprozesses werden ebenso erläutert wie die Faktoren und Phasen der Heilung selbst. Erfahrungen anderer ExpertInnen, Berichte von Patientinnen, Fragebögen zu Heilungskriterien und Heilungsgrad sowie die Erörterung der wichtigen Frage »Was verhindert Heilung« ergänzen die therapeutischen Ausführungen. - Wichtig für alle PsychotherapeutInnen, die PatientInnen mit Essstörungen behandeln - Was fördert Heilung, was verhindert Heilung? - Mit Berichten von geheilten PatientInnen, Fragebögen zu Heilungskriterien und anderem mehr - Mit eigens entwickelten Therapiematerialien und Interventionen Dieses Buch wendet sich an: - Psychologische und Ärztliche PsychotherapeutInnen - Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen - (Kinder-)PsychiaterInnen - SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen - Betroffene, ihre Eltern und Angehörige
Corinna Jacobi - Essstörungen - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Taschenbuch, Edition : 1., Aufl., Label : Hogrefe-Verlag, Publisher : Hogrefe-Verlag, medium : Taschenbuch, numberOfPages : 113, publicationDate : 2004-10-01, authors : Corinna Jacobi, Paul Thomas, Andreas Thiel, languages : german, ISBN : 3801711579
Eva Jaeggi - Neue Störungen - Neue Therapien, 1 Cassette - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Hörkassette, Label : Walter-Verlag, Publisher : Walter-Verlag, medium : Hörkassette, publicationDate : 2002-01-01, authors : Eva Jaeggi, ISBN : 3530405256
Corinna Jacobi - Essstörungen - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Taschenbuch, Edition : 1., Aufl., Label : Hogrefe-Verlag, Publisher : Hogrefe-Verlag, medium : Taschenbuch, numberOfPages : 113, publicationDate : 2004-10-01, authors : Corinna Jacobi, Paul Thomas, Andreas Thiel, languages : german, ISBN : 3801711579
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Somatoforme Störungen
Ein Viertel aller Patientinnen und Patienten erscheint mit körperlichen Beschwerden in der Arztpraxis, für die sich keine medizinische Ursache finden lässt. Die Betroffenen durchlaufen viele, teilweise unnötige Untersuchungen oder wechseln die Praxis, bis sie mit der Diagnose »Somatoforme Störung« in Psychotherapie kommen. Neben dem Leiden der Betroffenen entstehen so auch enorme Kosten im Gesundheitswesen. Die Somatoformen Störungen sind neben den Affektiven und den Angststörungen die häufigsten psychischen Störungen. Weil die Betroffenen meistens eine längere, ineffektive medizinische Behandlung hinter sich haben, ist eine wirkungsvolle Psychotherapie wichtig. Das Tools-Buch stellt Arbeitsmaterialien für alle Phasen der Psychotherapie zusammen. Aus dem Inhalt: Die Grundhaltung des Therapeuten • Exploration und diagnostische Klassifikation somatoformer Beschwerden • Biografische Arbeit, Mikro- und Makroanalyse • Die frustrierende Suche nach Erklärungen – Erwartungen an die Therapie und Behandlungsziele • Kognitive Interventionen bei somatoformen Beschwerden • Stresserleben und -bewältigung • Flexibilisierung der Aufmerksamkeitsausrichtung • Krankheitsverhalten • Lebens- und Kommunikationsprobleme im Zusammenhang mit Körperbeschwerden • Emotionen und Körperbeschwerden • Körperbild im Rahmen somatoformer Störungen • Probleme in der Kommunikation mit dem Arzt • Bewältigungsmodell, Therapieabschluss und Rückfallprophylaxe
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Schmerzstörungen
Psychologische Faktoren spielen bei der Schmerzwahrnehmung und Schmerzbewältigung von Betroffenen eine große Rolle. Oftmals ist das Selbstwertgefühl stark beeinträchtigt. Betroffene können frustriert, verzweifelt, misstrauisch oder bereits depressiv sein. Die komplexen Probleme erfordern ein flexibles psychotherapeutisches Behandlungskonzept, das sich nicht auf eine bestimmte Technik fixiert. Dieses Therapie-Tools kombiniert unterschiedliche Ansätze und zielt immer auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen ab. Es liefert einen großen Pool an Techniken, Übungen und Aufgaben, aus dem je nach Bedarf geschöpft werden kann. Neben den klassischen psychoedukativen und verhaltenstherapeutischen Methoden sind auch Techniken aus der Dritten Welle der VT (z.B. ACT) sowie aus der tiefenpsychologischen Schmerzbehandlung eingebunden. Aus dem Inhalt: Einleitung • Anamnese und Diagnostik • Wissen und Edukation • Ressourcen und Werkzeuge • Aufmerksamkeit und Ablenkung • Stress und Entspannung • Bewegung und Aktivitätsaufbau • Angst und Vermeidung • Gedanken und Überzeugungen • Emotionen und Schmerzen • Grundbedürfnisse • Akzeptanz • Schlaf und Schmerzen • Arbeit und Schmerzen • Angehörige und Schmerzen
Julius Beltz GmbH & Co. KG Therapie-Tools Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter
Zwänge sind auch im Kindes- und Jugendalter nicht selten. Sie zeichnen sich durch eine hohe Hartnäckigkeit und individuelle Ausgestaltung der Symptomatik aus. Zusätzlich zum Zwang haben viele Betroffene eine weitere psychische Störung. Hilfe ist also dringend notwendig. Gunilla und Christoph Wewetzer haben umfangreiche Materialien für die Therapie der Zwänge bei Kindern und Jugendlichen zusammengestellt. Zu den obligatorischen Therapieelementen Expositionstherapie mit Reaktionsmanagement, Psychoedukation und Rückfallprophylaxe gibt es zahlreiche Arbeitsblätter. Ergänzende Therapieelemente können je nach individueller Ausgestaltung der Symptomatik integriert werden. Dabei kommen Strategien der Kognitiven Therapie sowie der »dritten Welle« der Verhaltenstherapie wie Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) und achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie (MBCT) zur Anwendung. Aus dem Inhalt: Diagnostik und Verhaltensanalyse • Psychoedukation und Therapiemotivation • Expositionstherapie mit Reaktionsmanagement • Rückfallprophylaxe • Kognitive Interventionen und metakognitive Strategien • Pharmakotherapie • Achtsamkeit und Akzeptanz
Brisch, Karl H - Bindungsstörungen. Von der Bindungstheorie zur Therapie - Preis vom 13.09.2021 05:00:26 h
Binding : Gebundene Ausgabe, Edition : 8., Aufl., Label : Klett-Cotta /J. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, Publisher : Klett-Cotta /J. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, medium : Gebundene Ausgabe, numberOfPages : 311, publicationDate : 2008-01-01, authors : Brisch, Karl H, languages : german, ISBN