Therapietool Depression für Ihre Gesundheit

Therapietool Depression – die besten Therapietool Depression für jedermann. Bist auch du auf der Suche nach Therapietool Depression und freust dich auf Homöopathie-Artikel? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Therapietool Depression-Seite im Netz, die dabei hilft, Homöopathie zu kaufen und eben auch die Therapietool Depression-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Therapietool Depression kaufen – kein Problem mit alt-therapien.de

Wir sind kein Therapietool Depression Testportal. Wenn du nach Homöopathie Testberichten und Erfahrungsberichten zu Homöopathie Produkte suchst, bist du bei anderen Portalen besser aufgehoben. Auch Therapietool Depression-Preisvergleiche und Homöopathie Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir die ideale Seite, um diese und eben auch Therapietool Depression Vorschläge einfach zu finden.

Die Perfekte Suche – wie helfen wir beim Kauf?

Unsere riesige- Datenbank durchforstet zahlreiche Homöopathie Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen besten Shop, der eben auch Therapietool Depression Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt das sie auf der Suche nach Homöopathie Produkte nur bei einem Therapietool Depression Anbieter vorbeizuschaust, greifst du bei uns gleich auf Tausende zu und ersparst dir lange Recherchen bei der Homöopathie Suche.

Abseits der Therapietool Depression-Produkte Bestellung. Iim Internet Homöopathie finden

Selbstverständlich gibt es auch beim Therapietool Depression-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Laden zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach Homöopathie Produkte, findet man sicher die richtigen Therapietool Depression Ideen. Kommen wir nun zu unseren Therapietool Depression – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Therapietool Depression – der Produktüberblick

Auch wenn du hier bei der Therapietool Depression Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der bei alt-therapien.de gelisteten Shops die passende Produktideen für Homöopathie aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf alt-therapien.de aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen das richtige Homöopathie finden wirst.

Therapie-Tools Depression
Depressionen zählen zu den häufigsten psychischen Störungen. Der Leidensdruck für die Betroffenen ist hoch und die Behandlung ist eine echte Herausforderung. Glücklicherweise gibt es eine Menge neuer Ideen, wie man die Therapie noch besser an die Besonderheiten jedes einzelnen Patienten anpassen kann. Das Therapie-Tool Depression umfasst über 200 Arbeits- und Informationsblätter. Neben den etablierten Techniken der Kognitiven Verhaltenstherapie wird eine Vielzahl neuer Techniken dargestellt, die in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden und für viele Patienten hilfreich sein können. Das vielseitige Instrumentarium richtet sich an Psychologische Psychotherapeuten, Fachärzte für Psychiatrie und Psychosomatik sowie an alle anderen Berufsgruppen, die mit Menschen mit Depression arbeiten. Aus dem Inhalt: Diagnostik - Psychoedukation zur Lebensführung und Störungsmodellen - Verhaltensaktivierung - Veränderung von Kognitionen - Metakognitive Fertigkeiten - Achtsamkeit und Akzeptanz - Emotionsregulation - Interpersonelle Fertigkeiten - Umgang mit Krisen und Suizidalität - Rückfallprophylaxe
Therapie-Tools Depression
Depressionen zählen zu den häufigsten psychischen Störungen. Der Leidensdruck für die Betroffenen ist hoch und die Behandlung ist eine echte Herausforderung. Glücklicherweise gibt es eine Menge neuer Ideen, wie man die Therapie noch besser an die Besonderheiten jedes einzelnen Patienten anpassen kann. Das Therapie-Tool Depression umfasst über 200 Arbeits- und Informationsblätter. Neben den etablierten Techniken der Kognitiven Verhaltenstherapie wird eine Vielzahl neuer Techniken dargestellt, die in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden und für viele Patienten hilfreich sein können. Das vielseitige Instrumentarium richtet sich an Psychologische Psychotherapeuten, Fachärzte für Psychiatrie und Psychosomatik sowie an alle anderen Berufsgruppen, die mit Menschen mit Depression arbeiten. Aus dem Inhalt: Diagnostik - Psychoedukation zur Lebensführung und Störungsmodellen - Verhaltensaktivierung - Veränderung von Kognitionen - Metakognitive Fertigkeiten - Achtsamkeit und Akzeptanz - Emotionsregulation - Interpersonelle Fertigkeiten - Umgang mit Krisen und Suizidalität - Rückfallprophylaxe
Therapie der Depression
Dieses Buch bietet methodenübergreifende Behandlungsmöglichkeiten bei unipolaren Depressionen und kombiniert Praxistauglichkeit mit sehr gut evidenzbasierten Verfahren, die Bestandteil nationaler und internationaler Leitlinien sind. Der Herausgeber legt großen Wert auf eine sehr praxisnahe Darstellung - zahlreiche Fallbeispiele, die sich durch das Buch ziehen, lassen die Theorie lebendig werden. Zudem liefert das Werk für alle Behandlungskapitel zahlreiche Arbeitsmaterialien , Informations- und Aufklärungsbögen und gibt somit sowohl Anfängern als auch erfahrenen Therapeuten wertvolle Informationen und Materialien.
Therapie der Depression
Für die Behandlung der Depression stehen heute mehrere psychotherapeutische und zahlreiche biologische Therapien zur Verfügung. Wie wirken diese Therapien? Wie werden sie praktisch durchgeführt? Wie wird im Einzelfall aus der Vielzahl der Verfahren die optimale Therapie ausgewählt? Wie geht man mit Therapieresistenz oder Nebenwirkungen um? Diese kompakte Entscheidungshilfe für die Fragen der täglichen Praxis gibt einen Überblick über die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten.
Kognitive Therapie der Depression
Der weltweit anerkannte und bewährte Ansatz zur Behandlung von Depressionen: Aaron T. Beck erklärt sein Modell und geht konkret und ausführlich auf die kognitive Therapie für depressive Patienten ein. Mit Erkenntnis, Einsicht und Bewusstwerdung gegen Depression: Die kognitive Therapie der Depression nach Aaron T. Beck ist weltweit anerkannt und erfolgreich. In diesem Buch wird das bewährte Modell dargestellt. Die Behandlung depressiver Patienten und die Rolle der Emotionen in der Therapie werden ausführlich und konkret beschrieben. Im Anhang: zusätzliche Arbeitsmaterialien, Fragebogen, Listen und andere Diagnoseinstrumente sowie Forschungsarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum. Ein umfassendes Standardwerk zur Depressionstherapie.
Psychotherapie der Depression
Depressionen gehören zu den häufigsten und schwersten psychischen Erkrankungen. Bei der Behandlung depressiv Erkrankter müssen die psychosozialen und die biologischen Bedingungen der Depression gleichermaßen berücksichtigt werden. Dieses Buch vermittelt einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Verlaufsformen depressiver Erkrankungen, die Begriffsgeschichte der Depression und die Entwicklung der verschiedenen psychologischen Depressionsmodelle. Ausgehend von einem umfassenden Verständnis depressiver Erkrankungen als «Psychosomatosen der Emotionsregulation» werden die psychotherapeutischen Ansätze dargestellt, die sich in einem Gesamtkontext bewährt haben. Dabei werden insbesondere auch die Ergebnisse der Therapie- und Psychotherapieforschung bei depressiv Erkrankten berücksichtigt. Das Buch richtet sich speziell an die im Bereich der Depressionsbehandlung tätigen Psychiater, Psychotherapeuten, Psychoanalytiker, Klinischen Psychologen und an alle weiteren Berufsgruppen, die spezielle therapeutische Interventionen anwenden, um der Vielschichtigkeit depressiven Erlebens gerecht zu werden. Mit seinem interdisziplinären Ansatz leistet dieses Buch einen wertvollen Beitrag zu einem umfassenden Verständnis depressiver Erkrankungen. Nicht zuletzt eröffnet es wichtige neue Perspektiven für die Weiterentwicklung geeigneter therapeutischer Konzepte in der Depressionsbehandlung.
Kognitive Therapie der Depression
Der weltweit anerkannte und bewährte Ansatz zur Behandlung von Depressionen: Aaron T. Beck erklärt sein Modell und geht konkret und ausführlich auf die kognitive Therapie für depressive Patienten ein. Mit Erkenntnis, Einsicht und Bewusstwerdung gegen Depression: Die kognitive Therapie der Depression nach Aaron T. Beck ist weltweit anerkannt und erfolgreich. In diesem Buch wird das bewährte Modell dargestellt. Die Behandlung depressiver Patienten und die Rolle der Emotionen in der Therapie werden ausführlich und konkret beschrieben. Im Anhang: zusätzliche Arbeitsmaterialien, Fragebogen, Listen und andere Diagnoseinstrumente sowie Forschungsarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum. Ein umfassendes Standardwerk zur Depressionstherapie.
Psychotherapie im Dialog - Depression
Ein Thema, viele Perspektiven - aus Sicht unterschiedlicher Therapierichtungen und Berufsgruppen - dargestellt anhand ausführlicher Einzelfälle Blick über den Tellerrand - Nutzen Sie Wissen und Erfahrung aus den verschiedenen Therapierichtungen - Integrieren Sie die vielfältigen Anregungen in Ihre Praxis Aus dem Inhalt: Standpunkte - Depressionstherapie als Beispiel für die Notwendigkeit von integrativer Therapie - Trends in der Depressionstherapie - State of the Art: Was sagen die Leitlinien? Wie sind sie implementiert? Aus der Praxis - Depression: Psychodynamische Therapie & Psychoanalyse - Was bedeutet Depression aus systemischer Sicht? - Therapie der chronischen Depression (CBASP) - Emotionsfokussierte Depressionstherapie - Schematherapie - Verhaltenstherapeutische Gruppentherapie bei Depression - das Konzept der psychiatrischen Kurz-Psychotherapie PKP - Pharmakotherapie: Was gibt es Neues? Was sollten Psychotherapeuten über Psychopharmaka wissen? - Verhaltensaktivierung bei Depression - Aktuelle Anwendungs- und Settingvarianten - Sport & Bewegung - Depression im Alter - Körperliche Ursachen bei depressiven Erkrankungen Über den Tellerrand - Bildgebung - Neurobiologie & Stressforschung - Gen-Umwelt-Interaktionen - Sozioökonomische Aspekt u.v.m.
Integrative Therapies for Depression
Integrative Therapies for Depression: Redefining Models for Assessment, Treatment and Prevention summarizes emerging theories and research findings on various nonpharmaceutical therapies to treat mood disorders.Supported by the review of nearly 3000 scientific studies, the book describes the concepts of inflammation, genetics, hormonal imbalance, g
Therapie-Tools Depression im Kindes- und Jugendalter
Depressionen gibt es bereits im Kindes- und Jugendalter. Dieser neue, störungsspezifische Band der Tools-Reihe stellt nun erstmals die für die Behandlung erforderlichen Materialien in einem Buch zusammen. Dabei stehen bewährte Tools neben neuen diagnostischen und vor allem therapeutischen Materialien für die Psychotherapie und Beratung von traurigen, zurückgezogenen und depressiven Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Ein Muss für jeden Kinder- und Jugendlichentherapeuten. Jeder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut begegnet traurigen und depressiven Patienten in seinem beruflichen Alltag. Das Tools-Buch von Gunter Groen und Franz Petermann gibt ihm alle notwendigen Materialien für die Therapie an die Hand. Neben kognitiv-verhaltenstherapeutisch orientierten Interventionen finden sich auch hypnotherapeutisch, gestalttherapeutisch und systemisch ausgerichtete Materialien und Übungen. Die Tools zeichnen sich aus durch ihre Vielfalt, ihre kreative Gestaltung, ihre Verwendbarkeit für unterschiedliche Altersstufen und Therapiephasen sowie ihre Praxisnähe. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial Aus dem Inhalt: Diagnostik, Anamnese und Biografie . Ressourcen, Beziehungsaufbau, Motivation und Ziele. Psychoedukation, Aufklärung und Störungsmodell . Suizidalität/Krisen . Aktivierung, Genuss und Entspannung . Gefühle, Stimmungen, Gedanken und Bewertungen . Ich, Du, Wir: Beziehungen und soziale Kompetenzen . Eltern und Familie . Abschluss der Behandlung
Therapie-Tools Depression im Kindes- und Jugendalter
Depressionen gibt es bereits im Kindes- und Jugendalter. Dieser neue, störungsspezifische Band der Tools-Reihe stellt nun erstmals die für die Behandlung erforderlichen Materialien in einem Buch zusammen. Dabei stehen bewährte Tools neben neuen diagnostischen und vor allem therapeutischen Materialien für die Psychotherapie und Beratung von traurigen, zurückgezogenen und depressiven Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Ein Muss für jeden Kinder- und Jugendlichentherapeuten. Jeder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut begegnet traurigen und depressiven Patienten in seinem beruflichen Alltag. Das Tools-Buch von Gunter Groen und Franz Petermann gibt ihm alle notwendigen Materialien für die Therapie an die Hand. Neben kognitiv-verhaltenstherapeutisch orientierten Interventionen finden sich auch hypnotherapeutisch, gestalttherapeutisch und systemisch ausgerichtete Materialien und Übungen. Die Tools zeichnen sich aus durch ihre Vielfalt, ihre kreative Gestaltung, ihre Verwendbarkeit für unterschiedliche Altersstufen und Therapiephasen sowie ihre Praxisnähe. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial Aus dem Inhalt: Diagnostik, Anamnese und Biografie • Ressourcen, Beziehungsaufbau, Motivation und Ziele• Psychoedukation, Aufklärung und Störungsmodell • Suizidalität/Krisen • Aktivierung, Genuss und Entspannung • Gefühle, Stimmungen, Gedanken und Bewertungen • Ich, Du, Wir: Beziehungen und soziale Kompetenzen • Eltern und Familie • Abschluss der Behandlung
Zur Heilung und Therapie klinischer Depression
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: sehr gut, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Institut für Psychologie), Sprache: Deutsch, Abstract: 'Das Leben ist für die meisten Menschen wie eine kontinuierliche Achterbahnfahrt aus Freuden und Sorgen, guten und schlechten Zeiten. Wenn jedoch die 'Täler' oder auch die 'Höhen' um mehr als einige Wochen überwiegen und Schwierigkeiten auftreten, mit den Alltagsaktivitäten fertig zu werden, könnte es sein, dass sich eine häufige und dennoch sehr ernsthafte Erkrankung eingestellt hat: eine klinische Depression.'1 Die Depression als psychische Störung, begleitet durch Gefühle von Minderwertigkeit, Trauer und Hoffnungslosigkeit, bedeutet auch für Menschen an der Schwelle zum 21. Jahrhundert noch immer eine schmerzvolle Form der Stigmatisierung. An einer länger andauernden schwerwiegenden Krankheit zu leiden, gleich welcher Art, ist im Zeitalter von permanent präsenten Medienrealitäten mit überzeichneten Manifestationen von perfekter Lebensbewältigung generell nur schwer zu ertragen und gilt als Zeichen persönlicher Schwäche. Gleichwohl gibt es nur wenige vergleichbare Leiden, deren gesellschaftliche Akzeptanz derart niedrig ist, wie die der Depression. Einer handfesten organischen Erkrankung wird im sozialen Umfeld in aller Regel mit Verständnis und Anteilnahme begegnet. Depressive Menschen hingegen sehen sich häufig mit dem sie zusätzlich belastenden Problem konfrontiert, zwischen zwei Art und Weisen im Umgang mit der Krankheit entscheiden zu müssen, welche beide in der Konsequenz oftmals eine Verstärkung ihrer depressiven Symptome mit sich bringen. Entweder, sie entscheiden sich für den verhängnisvollen Weg der Krankheitsoffenbarung gegenüber ihrem gesellschaftlichen Kontext oder sie reagieren auf die Symptome der Erkrankung mit sukzessivem sozialem Rückzug. Welcher Weg auch beschritten werden mag, seine Folge ist nicht selten eine weitreichende Isolation, die in aller Regel zu einer nachhaltigen Verstärkung der Symptome führt. Depression als ernstzunehmende Krankheit betrifft Männer und Frauen aller Altersgruppen und Gesellschaftsschichten. Statistiken, denen zufolge mehr Frauen als Männer unter Depressionen leiden, lassen sich nach Erkenntnissen neuerer Forschung dadurch erklären, dass diese Störung bei Männern häufig nicht diagnostiziert wird, obwohl sie vorhanden ist, da Männer offenkundig bei Problemen nicht so schnell Hilfe suchen. Ähnlich lassen sich die Ergebnisse im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie bewerten: [...] 1 Vgl. Flach, F.F. 2000.
Verhaltenstherapie bei Depressionen
Verhaltenstherapie bei Depressionen
Self-System Therapy for Depression
Depression is one of the most common forms of psychological distress and can have devastating consequences for individuals and their loved ones. Decades of research have shown that there are many possible causes of depression, and one of those causes involves problems with self-regulation. Self-regulation involves setting and pursuing important personal goals - put simply, the process of trying to be the kind of person you want to be. Self-System Therapy for Depression: Therapist Guide provides a thorough description of Self-System Therapy (SST)-a motivational approach to treating depression that helps decrease feelings of disappointment and failure and increase feelings of pride and accomplishment, by improving the process of self-regulation. Clinical studies have shown that SST is effective in reducing depression and anxiety. The treatment program is structured within a 16-session plan, and strategies and techniques for each phase of treatment are presented in detail, along with case vignettes and examples. The core strategies of SST focus on identifying appropriate and reasonable personal goals and standards (including coping with perfectionistic standards), evaluating and improving the effectiveness of goal pursuit strategies, and adjusting goals in order to improve opportunities for positive emotions. The accompanying Client Workbook explains the basics of self-regulation in simple terms and provides worksheets to help illustrate and implement these strategies.
Self-System Therapy for Depression
Depression is one of the most common forms of psychological distress and can have devastating consequences for individuals and their loved ones. Decades of research have shown that there are many possible causes of depression, and one of those causes involves problems with self-regulation. Self-regulation involves setting and pursuing important personal goals - put simply, the process of trying to be the kind of person you want to be. Self-System Therapy for Depression: Therapist Guide provides a thorough description of Self-System Therapy (SST)-a motivational approach to treating depression that helps decrease feelings of disappointment and failure and increase feelings of pride and accomplishment, by improving the process of self-regulation. Clinical studies have shown that SST is effective in reducing depression and anxiety. The treatment program is structured within a 16-session plan, and strategies and techniques for each phase of treatment are presented in detail, along with case vignettes and examples. The core strategies of SST focus on identifying appropriate and reasonable personal goals and standards (including coping with perfectionistic standards), evaluating and improving the effectiveness of goal pursuit strategies, and adjusting goals in order to improve opportunities for positive emotions. The accompanying Client Workbook explains the basics of self-regulation in simple terms and provides worksheets to help illustrate and implement these strategies.
Heinz Böker - Psychotherapie der Depression - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Taschenbuch, Edition: 1, Label: Hogrefe, vorm. Verlag Hans Huber, Publisher: Hogrefe, vorm. Verlag Hans Huber, medium: Taschenbuch, numberOfPages: 248, publicationDate: 2011-08-05, authors: Heinz Böker, languages: german, ISBN: 3456849893
Psychotherapie chronischer Depression
Patienten mit chronischer Depression haben häufig bei der Bewältigung von interpersonellen Situationen Schwierigkeiten. Das Cognitive Behavioural Analysis System of Psychotherapy (CBASP) von James McCullough hilft ihnen, diese Schwierigkeiten zu überwinden. Beim Vorgehen nach dem CBASP-Ansatz lässt sich der Therapeut persönlich und ganz individuell auf seinen Patienten ein, um mit ihm zusammen interpersonelle Fertigkeiten zu trainieren. Dieses Buch vermittelt praxisnah die dazu notwendige therapeutische Vorgehensweise. Basierend auf einer Beschreibung des Störungsbildes erläutern die Autoren Schritt für Schritt alle Techniken des CBASP und die therapeutische Haltung im Umgang mit chronisch depressiven Patienten. Der Ablauf der Therapie, beginnend mit der Vermittlung des Krankheitsmodells, der Fallkonzeptualisierung und dem Training interpersoneller Fertigkeiten bis hin zur Rückfallprohylaxe, wird praxisorientiert erläutert. Vorgestellt werden zudem aktuelle Entwicklungen des Ansatzes, wie z.B. der Umgang mit komorbiden psychischen Störungen und die Anwendung des CBASP in der Gruppe oder im stationären Setting. Anhand zahlreicher Fallbeispiele wird außerdem der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen vermittelt. Die dem Buch beigefügte CD-ROM enthält Materialien für den gesamten Therapieprozess einschließlich der Diagnostik. Es finden sich dort die im CBASP notwendigen Patientenarbeitsblätter und Kurzzusammenfassungen aller im CBASP verwandten Techniken.
Psychotherapie chronischer Depression
Patienten mit chronischer Depression haben häufig bei der Bewältigung von interpersonellen Situationen Schwierigkeiten. Das Cognitive Behavioural Analysis System of Psychotherapy (CBASP) von James McCullough hilft ihnen, diese Schwierigkeiten zu überwinden. Beim Vorgehen nach dem CBASP-Ansatz lässt sich der Therapeut persönlich und ganz individuell auf seinen Patienten ein, um mit ihm zusammen interpersonelle Fertigkeiten zu trainieren. Dieses Buch vermittelt praxisnah die dazu notwendige therapeutische Vorgehensweise. Basierend auf einer Beschreibung des Störungsbildes erläutern die Autoren Schritt für Schritt alle Techniken des CBASP und die therapeutische Haltung im Umgang mit chronisch depressiven Patienten. Der Ablauf der Therapie, beginnend mit der Vermittlung des Krankheitsmodells, der Fallkonzeptualisierung und dem Training interpersoneller Fertigkeiten bis hin zur Rückfallprohylaxe, wird praxisorientiert erläutert. Vorgestellt werden zudem aktuelle Entwicklungen des Ansatzes, wie z.B. der Umgang mit komorbiden psychischen Störungen und die Anwendung des CBASP in der Gruppe oder im stationären Setting. Anhand zahlreicher Fallbeispiele wird außerdem der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen vermittelt. Die dem Buch beigefügte CD-ROM enthält Materialien für den gesamten Therapieprozess einschließlich der Diagnostik. Es finden sich dort die im CBASP notwendigen Patientenarbeitsblätter und Kurzzusammenfassungen aller im CBASP verwandten Techniken.
Akute und therapieresistente Depressionen
Das tiefe Tal überwinden! Depressionen gehören zu den häufigsten psychiatrischen Krankheitsbildern. Therapiemöglichkeiten gibt es viele, und meistens haben sie auch Erfolg. Was aber tun, wenn sich eine Depression als therapieresistent, extrem langanhaltend oder ständig wiederkehrend erweist? Einfach weiterprobieren - oder praktische Hilfe suchen? Die Neuauflage der Therapieresistenten Depressionen beantwortet Ihre Fragen: Was sind die Ursachen, und wie definiert man eine therapieresistente Depression? Welche weiteren pharmakologischen und nichtpharmakologischen Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie sollte der Gesamtbehandlungsplan aussehen? Welche Zukunftsperspektiven eröffnen sich? Hier finden Sie praktische Anleitungen und Leitlinien für Ihren Therapieplan und profitieren von den neuesten Forschungsergebnissen eines internationalen Autorenteams. So entwickeln Sie die optimalen Behandlungsstrategien für Ihre Patienten! TOC:Definition und Ursachen von Therapieresistenz.- Pharmakologische Behandlungsmöglichkeiten.- Nichtpharmakologische Behandlungsmöglichkeiten.- Strategien im Gesamtbehandlungsplan.- Zukunftsperspektiven.- Praktische Behandlungsaspekte.
Art Therapy for Dealing with Depression
Art Therapy for Dealing with Depression
Manual zur mehrdimensionalen Therapie der Depression
Dieses Manual bietet eine innovative Erweiterung der medikamentösen Standardtherapie durch eine ressourcenorientierte Psychotherapie mit spezieller Einbeziehung des familiären und sozialen Umfelds. Die Basis bildet eine aktualisierte Sicht der Entwicklung depressiver Erkrankungen als Konsequenz selbstentwertender Reaktionskreisläufe. Zur verbesserten Diagnostik dieser oft als Schutz angesehenen Muster wird ein eigenes problemzentriertes Inventar vorgestellt, das auch hilfreiche Ressourcen zur therapeutischen Veränderung ermittelt. Die therapeutischen Strategien werden durch Fallvignetten veranschaulicht, ein Stufenplan sowie ein analoges Gruppenkonzept runden das Werk ab.
- Depression. Psychodynamik und Therapie - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Broschiert, Label: Kohlhammer W., Publisher: Kohlhammer W., medium: Broschiert, numberOfPages: 228, publicationDate: 2000-06-01, ISBN: 3170153269
Volkskrankheit Depression. Diagnose und Therapie
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Psychologie - Biologische Psychologie, Note: A, , Sprache: Deutsch, Abstract: Depression. Die Volkskrankheit schlechthin? Sie verursacht durch ihr häufiges Vorkommen einen enorm hohen volkswirtschaftlichen Schaden. Bis zu 3,2-mal höher sind die Krankentage derjenigen, die daran leiden. 10-15% der Erkrankten begehen Selbstmord. Global liegt die erfasste Rate von Behandlungsbedürftigen einer Depression bei 3-5%. So beträgt das Lebenszeitrisiko für die Entwicklung einer Depression 25% bei Frauen und 12% bei Männern. In den hochindustrialisierten Ländern ist die Prävalenz steigend. Neben definierenden Erklärungen zum Krankheitsbild, stehen der Behandlung von Depressionen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung. Dass das depressive Krankheitsbild weit ausmehr mehr als eine psychologische Betreuung und Aufklärung bedeutet, beweist uns der Marktanteil der entsprechenden Antidepressiva. So stellen sich für folgende Seiten diese Fragen:
Diet Therapy for Dealing with Depression
Diet Therapy for Dealing with Depression teaches you how to fight depression by eating &quote;mood foods&quote; as well as herbs and spices which have been shown to raise a person's mood. This book also includes numerous recipes that teach you how to prepare delicious, healthy foods for defeating depression.
Therapie-Tools Depression bei Menschen mit geistiger Behinderung
Bei Menschen mit geistiger Behinderung besteht im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung drei- bis viermal so häufig eine psychische Störung; Depression zählt auch hier zu den häufigsten Störungsbildern. Diese höheren Raten sind auf mehr potenzielle biologische, soziale und auch psychische Risikofaktoren zurückzuführen. Die Wirksamkeit von Psychotherapie bei Menschen mit geistiger Behinderung ist unbestritten -zugleich sind einige Besonderheiten und Herausforderungen im Hinblick auf die Anpassung an die Zielgruppe zu beachten. Wichtig sind z.B. ein vereinfachtes Sprachniveau (»leichte Sprache«) und der Einbezug von Bezugspersonen in die Therapie. Der Therapie-Tools-Band stellt erstmals Arbeitsblätter für die Psychotherapie depressiver Syndrome bei Menschen mit einer geistigen Behinderung zusammen. Als Themen werden Aktivitätenaufbau, Umgang mit alltäglichen Anforderungen und Tagesstrukturierung, Arbeit mit Emotionen, Steigerung von Selbstwirksamkeitserleben, Diagnostik, Besonderheiten zu Beginn der Therapie und zum Therapieende behandelt. Aus dem Inhalt: Besonderheiten der Therapie mit Menschen mit geistiger Behinderung . Psychologische Diagnostik bei Menschen mit geistiger Behinderung und Depression . Beginn der Therapie . Aktivitätenaufbau . Umgang mit alltäglichen Anforderungen und Tagesstrukturierung . Arbeit mit Emotionen . Steigerung von Selbstwirksamkeitserleben . Beendigung der Therapie
Therapie-Tools Depression bei Menschen mit geistiger Behinderung
Bei Menschen mit geistiger Behinderung besteht im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung drei- bis viermal so häufig eine psychische Störung; Depression zählt auch hier zu den häufigsten Störungsbildern. Diese höheren Raten sind auf mehr potenzielle biologische, soziale und auch psychische Risikofaktoren zurückzuführen. Die Wirksamkeit von Psychotherapie bei Menschen mit geistiger Behinderung ist unbestritten –zugleich sind einige Besonderheiten und Herausforderungen im Hinblick auf die Anpassung an die Zielgruppe zu beachten. Wichtig sind z.B. ein vereinfachtes Sprachniveau (»leichte Sprache«) und der Einbezug von Bezugspersonen in die Therapie. Der Therapie-Tools-Band stellt erstmals Arbeitsblätter für die Psychotherapie depressiver Syndrome bei Menschen mit einer geistigen Behinderung zusammen. Als Themen werden Aktivitätenaufbau, Umgang mit alltäglichen Anforderungen und Tagesstrukturierung, Arbeit mit Emotionen, Steigerung von Selbstwirksamkeitserleben, Diagnostik, Besonderheiten zu Beginn der Therapie und zum Therapieende behandelt. Aus dem Inhalt: Besonderheiten der Therapie mit Menschen mit geistiger Behinderung • Psychologische Diagnostik bei Menschen mit geistiger Behinderung und Depression • Beginn der Therapie • Aktivitätenaufbau • Umgang mit alltäglichen Anforderungen und Tagesstrukturierung • Arbeit mit Emotionen • Steigerung von Selbstwirksamkeitserleben • Beendigung der Therapie
Depressionen. Formen, Ursachen, Therapieansätze
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medizin - Neurologie, Psychiatrie, Süchte, Note: 1,7, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Sprache: Deutsch, Abstract: Was verbirgt sich hinter einer Depression, ab wann wird überhaupt von einer Depression als klinisch anerkannter und behandlungsbedürftiger Störung gesprochen und was sind normale Stimmungsvarianten des menschlichen Lebens? Denn Empfindungen wie Schmerz, Hass, Trauer, Verzweiflung oder Ausweglosigkeit hat jeder schon einmal erlebt und sie gehören genauso zum Leben wie Glück oder Freude. In dieser Arbeit gehe ich zunächst auf Allgemeinheiten über die Störung Depression ein, wie die Herkunft und Bedeutung des Begriffes und gebe einen kurzen Einblick in den geschichtlichen Hintergrund dieser seit langer Zeit bekannten Störung. Daraufhin werden die unterschiedlichen Verlaufsformen erla¿utert, die eine affektive Störung nehmen kann und zu denen auch die Depression gehört. Anschließend wird erklärt, wie diese Störung durch die zwei bedeutsamsten Klassifikationssysteme diagnostiziert werden kann. Dann wird ein Blick auf die verschiedenen Ursachen für die Entstehung einer Depression geschaut, die vielseitig und individuell sind. So wie die Ursachen, sind auch die Therapien individuell und nicht in jedem Fall ebenso wirkungsvoll. Zum Schluss wird aufgewiesen, worauf man besonders als Sozialarbeiterin in der Arbeit mit depressiven Menschen achten sollte und welche sozialarbeiterischen Hilfen das Sozialgesetzbuch für Menschen mit psychischen Störungen leistet.
Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout
Die Behandlung von Depressionen und Burnout ist für Therapeuten und Psychiater eine Herausforderung. Die Beziehung zum Patienten gestaltet sich oft kompliziert und schwierig. Ortwin Meiss illustriert mit einer Fülle von Fallbeispielen aus seiner Praxis als Psychotherapeut, Coach und Supervisor, wie Patienten die Sinnhaftigkeit ihrer emotionalen Reaktionen verstehen und erworbene Reaktions- und Interaktionsmuster verändern können. Behandelt werden Themen wie Schwangerschaftsdepressionen, postpartale Depressionen, sogenannte endogene Depressionen, manisch-depressive Verläufe, larvierte Depressionen sowie verschiedene Burnout-Verläufe. Das Buch vermittelt wichtige Kenntnisse über Depression und Burnout und eröffnet Therapeuten die Welt der Hypnotherapie und der systemischen Therapie. Nebenbei zeigt der Autor, wie es gelingt, Beziehungsfallen zu umgehen, und wie der Umgang mit depressiven Patienten und Burnout-Betroffenen leicht und mühelos werden kann.
Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen
Die Kognitive Verhaltenstherapie ist eine bewährte Methode zur Behandlung von Depressionen. Dieses Programm, jetzt in der 7. Auflage mit Arbeitsmaterial zum Download, hat sich als Therapieprogramm bewährt. Martin Hautzinger beschreibt gut nachvollziehbar sein Behandlungskonzept und gibt Antworten auf zentrale Fragen: - Wie baut man eine Beziehung zu einem depressiven Patienten auf? - Wie bringt man ihn dazu, positive Aktivitäten aufzunehmen? - Was tun bei Krisen und Rückschlägen? - Wie lassen sich Gedanken depressiver Patienten verändern? - Wie lassen sich soziale Fertigkeiten verbessern? - Was stabilisiert den Therapieerfolg? Die 7. Auflage erweitert das bewährte Konzept um aktuelle Ansätze der Depressionsbehandlung wie Achtsamkeit, CBASP und Emotionsfokussierung. Alle Arbeitsblätter können über die Verlagshomepage heruntergeladen werden. Eine Anleitung dazu findet sich im Buch.
Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen
Die Kognitive Verhaltenstherapie ist eine bewährte Methode zur Behandlung von Depressionen. Dieses Programm, jetzt in der 7. Auflage mit Arbeitsmaterial zum Download, hat sich als Therapieprogramm bewährt. Martin Hautzinger beschreibt gut nachvollziehbar sein Behandlungskonzept und gibt Antworten auf zentrale Fragen: - Wie baut man eine Beziehung zu einem depressiven Patienten auf? - Wie bringt man ihn dazu, positive Aktivitäten aufzunehmen? - Was tun bei Krisen und Rückschlägen? - Wie lassen sich Gedanken depressiver Patienten verändern? - Wie lassen sich soziale Fertigkeiten verbessern? - Was stabilisiert den Therapieerfolg? Die 7. Auflage erweitert das bewährte Konzept um aktuelle Ansätze der Depressionsbehandlung wie Achtsamkeit, CBASP und Emotionsfokussierung. Alle Arbeitsblätter können über die Verlagshomepage heruntergeladen werden. Eine Anleitung dazu findet sich im Buch.